Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition Nettolohn

Nettolohn: Der Bruttolohn minus gesetzliche Abzüge

0
0

Unter dem Nettolohn versteht man den Teil des Einkommens, der vom Arbeitgeber an seine Beschäftigten ausgezahlt wird. Dieses Geld steht dem Angestellten für Ausgaben zur Verfügung.

Ursprünglich bezeichnete der Lohn das Geld, das einem Arbeiter für seine Arbeit zustand. Zur Abgrenzung davon gab es die Bezeichnung Gehalt, ausgezahlt an die Angestellten eines Unternehmens. Neben dem Synonym des Nettoeinkommens ist heute im Allgemeinen vom Nettoentgelt die Rede.

Versicherungsbeiträge schmälern Bruttolohn

Eine Vielzahl an Abgaben lässt den Bruttolohn, also das Gesamtgehalt, zum Nettolohn schrumpfen. Einzahlungen in die Rentenkasse, Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie in den Topf der Arbeitslosenversicherung werden direkt vom Arbeitgeber einbehalten, er ist per Gesetz dazu verpflichtet, die Gelder an die entsprechenden Stellen weiter zu leiten.

Der Staat macht Brutto- zu Nettolohn

Auf die gleiche Weise wird mit den Steuern verfahren. Lohnsteuer, Kirchensteuer sowie der Solidaritätszuschlag werden direkt vom Arbeitgeber einbehalten. Wie hoch die Abgaben sind, ergibt sich aus der auf der Lohnsteuerkarte vermerkten Steuerklasse. Der Wechsel der Steuerklasse geht mit einem veränderten Nettolohn einher.

Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung, verringert sich der Nettolohn. Der andererseits auch wieder steigen kann, etwa wenn Beiträge zur Arbeitslosenversicherung sinken. Komplizierter wird die Berechnung des Nettolohns, wenn Arbeitgeber Firmenwagen zur Verfügung stellen. Dieser so genannte geldwerte Vorteil schmälert entsprechend den Nettolohn.

Weitere Definitionen:

(Christian Weis)



Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

0
0

 


 

Definition Nettolohn
Nettologn
Abgaben
Geld
Einkommens
Krankenund Pflegeversicherung
Verfügung
Angestellten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Definition Nettolohn" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden