Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition SEPA

Der einheitliche europäische Zahlungsraum

Die Abkürzung SEPA steht für Single Euro Payments Area (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum). Man fasst darunter ein Projekt des Bankwesens zusammen, in dessen Rahmen Transaktionen europaweit vereinheitlicht werden sollen. Ziel ist die Angleichung von nationalen und internationalen Zahlungsvorgängen.

Ausgangslage

Jedes Land verfügt über eigene Zahlungsmodalitäten, Rechtsnormen, Interbankenverbindungen, Software und Organisationsstandards. Ein Beispiel ist das deutsche Lastschriftverfahren mit Kontonummer und Bankleitzahl. Das Problem vieler parallel nebeneinander bestehender Transaktionsverfahren besteht in einem höheren Kosten- und Zeitaufwand. SEPA soll ab dem 1. Februar 2014 sowohl national als auch international zum Einsatz kommen. Transaktionen können dann schneller und günstiger durchgeführt werden.

Veränderungen durch SEPA

In Zukunft verwenden Verbraucher nicht mehr ihre Bankverbindung, sondern die internationale Kennung IBAN (International Bank Account Number). Die IBAN besteht aus der gewohnten Kontonummer und der zugehörigen Bankleitzahl. Darüber hinaus kommen die Länderkennung (DE für Deutschland) und eine Prüfziffer mit zwei Stellen vor. Für Bankgeschäfte ist die Verwendung des Systems von Kontonummer und Bankleitzahl noch bis 2016 möglich. Dabei kommen Programme zum Einsatz, die die bestehenden Daten in das IBAN-Format umwandeln.

Vorteile von SEPA

  • Keine Floats mehr bei Lastschriften
  • Speziallösungen für Lastschriften über Grenzen durch Standards ersetzt
  • Weniger Schnittstellen zwischen Transaktionssystemen notwendig
  • Verbindlicher einheitlicher Rechtsrahmen für europäische Transaktionen
  • Schaffung gemeinsamer Standards und Prozesse

(Christian Weis)


 


 

SEPA
Was ist SEPA
Bankleitzahl
Kontonummer
Einsatz
Transaktionssystemen
Rechtsnormen
Standards
Bankverbindung
Rahmen Transaktionen

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SEPA" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: