Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition Steuerklassen

Lohnsteuerabzug für Erwerbstätige

Arbeitnehmer entrichten in der Bundesrepublik Deutschland einen Teil ihrer Einnahmen an den Staat. Die Höhe des Abzugs richtet sich nach der Steuerklasse, die auf der Lohnsteuerkarte vermerkt ist. Gemäß Einkommenssteuergesetz gibt es sechs Lohnsteuerklassen, die je nach Lebenssituation des Arbeitnehmers vergeben werden.

Lohnsteuerklasse 1

Die erste Steuerklasse gilt für Ledige, Verheiratete mit beschränkt steuerpflichtigem Gatten, dauerhaft getrennt lebende Verheiratete und Personen in eingetragenen Lebenspartnerschaften. Die Steuerklasse 1 wird nicht verwendet, wenn Steuerklasse 3 oder 4 infrage kommt.

Lohnsteuerklasse 2

Die zweite Steuerklasse ist für Alleinerziehende gedacht, auf die die Bedingungen für Steuerklasse 1 zutreffen. Weiterhin müssen sie ein Anrecht auf einen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende haben. Der Klasse 2 gehören auch all diejenigen an, die verwitwet sind und ein Kind haben. Die Klasse gilt ab dem Folgemonat des Sterbedatums.

Lohnsteuerklasse 3

Klasse 3 gilt für nicht dauerhaft getrennt lebende Verheiratete, die sich nicht für Steuerklasse 4 entschieden haben. Ist der Partner berufstätig, erhält dieser die Steuerklasse 5. Weiterhin gehören der Klasse Verwitwete bis zu dem Kalenderjahr an, das dem Todesdatum des Gatten folgt. Wichtig ist, dass der Gatte zum Todeszeitpunkt einkommenssteuerpflichtig gewesen ist und das Ehepaar bis zum Tod nicht dauernd getrennt gelebt hat.

Lohnsteuerklasse 4

In Klasse 4 gehören verheiratete Beschäftigte, wenn beide Gatten vollständig einkommenssteuerpflichtig sind, ohne getrennt zu leben. Hat einer der Gatten Lohnsteuerklasse 3, kommt der andere in Lohnsteuerklasse 5. Klasse 4 ist all jenen zu empfehlen, die in etwa gleich viel verdienen.

Lohnsteuerklasse 5

Lohnsteuerklasse 5 kommt in erster Linie dann zum Einsatz, wenn die Einkommen beider Partner sehr stark differieren. Um eine ausgeglichene Steuerabgabe zu gewährleisten, muss eine Steuererklärung abgegeben werden.

Lohnsteuerklasse 6

Lohnsteuerkarten des letzten Typs kommen als zusätzliche Ausführungen für ein weiteres Dienstverhältnis zum Einsatz. Der Arbeitgeber muss die Lohnsteuer nach Klasse 6 einbehalten, wenn der Arbeitnehmer die Karte ohne Schuld nicht vorlegt. Es wird mehr einbehalten als bei anderen Steuerklassen.

(Florian Weis)


 


 

Steuerklasse
Definition Steuerklassen
Was sind Steuerklassen
Gatte
Verheiratete
Einsatz
Gatten Lohnsteuerklasse
Partner

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuerklasse" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: