Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition

Termsheet

Möchte man ein Bankgeschäft abschließen, ist es zwingend erforderlich, vor dem Abschluss eines Vertrages die Angebote verschiedener Banken miteinander zu vergleichen. Diese Niederbringung, die schriftlich zu erfolgen hat, wird gemeinhin als Termsheet tituliert.

Übersetzt heißt der Begriff so viel wie „Eckdatenpapier“. Festgehalten werden sämtliche Kernpunkte, die zuvor zwischen den jeweiligen Parteien ausgehandelt worden sind. Sollte es später zu einer Vertragsunterzeichnung kommen, wird ein sogenanntes Termsheet als Grundlage herangezogen. Wie bereits erwähnt, kommt das Termsheet vor allem im Bankwesen zum Tragen. Vor allem, wenn es darum geht, komplexere Unternehmenskäufe und Transaktionen niederzubringen, erweist sich eine solche Grundlage als sinnvoll.

(Redaktion)


 


 

Termsheet
Grundlage

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Termsheet" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: