Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Deutschland

Kauflaune der Konsumenten steigt

Vor nicht allzu langer Zeit hatte man noch damit gerechnet, dass die Kauflaune der Konsumenten sich verschlechtern würde. Nun wird die Stimmung unter den Verbrauchern dagegen als geradezu „euphorisch“ beschrieben. Die Kauflaune ist erstmals wieder auf einem Niveau wie zuletzt 2007 vor der Finanzkrise.

Konsumklimaindex verbessert sich um 0,1 Punkt

Das Marktforschungsinstitut GfK führte auch in diesem Monat wieder eine Umfrage mit 2000 Teilnehmern durch. Ziel war es, die Kauflaune der Konsumenten auszuloten. Schon im Rest des Jahres war ein Anstieg der Kauflaune zu beobachten, nun bestätigte die GfK, dass der Konsumklimaindex im Oktober auf 7,1 steigen wird. Die GfK prognostiziert außerdem, dass der Privatkonsum in Deutschland in diesem Jahr um ein Prozent zunehmen werde.

Laut GfK gehen die Verbraucher davon aus, dass die Konjunktur in den nächsten Monaten anziehen wird, und sind bereit jetzt größere Anschaffungen zu tätigen. Als Grund dafür sieht man bei der GfK die steigenden Beschäftigungszahlen und Einkommenszuwächse.

Einziger Wermutstropfen: die Inflation

Es gibt allerdings auch pessimistische Erwartungen der Verbraucher, die die Kauflaune in nächster Zukunft wieder drücken könnten. Laut GfK machen Verbraucher sich Sorgen um eine ansteigende Inflation. Besonders die stark gestiegenen Lebensmittelpreise sind wohl dafür verantwortlich. Außerdem befürchten Konsumenten nun bereits zum zweiten Mal in Folge, dass ihr Einkommen sinken könnte. Insgesamt sieht die GfK die Entwicklung jedoch als äußerst positiv.

(Christian Weis)


 


 

GfK
Kauflaune
Verbraucher
Konsumenten
Deutschland
Finanzkrise Konsumklimaindex

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GfK" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: