Merkel wirbt in Düsseldorf für Europa



 Fotos:  1-12  

Die charmant gespielte Bescheidenheit der Kanzlerin kam gut an. "Wie ich lese, hat die IHK Düsseldorf 80.000 Mitgliedsunternehmen. Da kann ich als Abgeordnete aus einem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern nur staunen", gab sich Angela Merkel bewundernd. Trotz ihres engen Terminkalenders war sie der Einladung gefolgt, dem traditionellen Jahresempfang der Kammer als "Star-Rednerin" Glanz und Substanz zu verleihen.

IHK-Präsident Prof. Ulrich Lehner lobte in angemessener Kürze die Kraft der rheinischen Wirtschaft, bevor er der Kanzlerin das Wort überließ - nicht ohne in einem leichten Schlenker darauf hinzuweisen, dass die von der Regierung verordnete Energiewende für die heimische Industrie "sehr abrupt" gekommen sei. "Fukushima kam für mich auch sehr abrupt", konterte Angela Merkel trocken.

Ansonsten war ihr Thema: Europa! Den Euro stärken, die Staatengemeinschaft stärken - kein Zurück zur Kleinstaaterei: "Europa ist unsere Zukunft!" Der Beifall der rund 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft war ihr sicher...

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

 Weitere Fotoalben



Entdecken Sie business-on.de: