Weitere Artikel
Zwei Jahre nach dem Start

67 STARTERCENTER NRW: Erfolgreiche Anlaufstellen für Existenzgründungen

Bereits nach zwei Jahren seit Öffnung der ersten STARTERCENTER NRW in Essen, Mülheim und Oberhausen bieten 67 STARTERCENTER NRW flächendeckend im Land ihre Dienste als zentrale Anlaufstellen für Unternehmensgründerinnen und -gründer an. Seit Sommer 2006 haben sich landesweit über 70.000 Gründungsinteressierte an die Anlaufstellen zwischen Aachen, Gelsenkirchen, Siegen und Detmold gewandt und unabhängig von dem Gründungsvorhaben eine kostenlose Unterstützung aus einer Hand und an einem Ort erhalten.

In über 1.200 Veranstaltungen haben sich über 16.000 Gründerinnen und Gründer zum Thema Existenzgründung informiert. In mehr als 23.200 individuellen Beratungsgesprächen wurden die Ideen und Konzepte der angehenden Unternehmerinnen und Unternehmer besprochen.

Umfassende Qualitätsoffensive

Die STARTERCENTER NRW sind Teil einer umfassenden Qualitätsoffensive der Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und der kommunalen Wirtschaftsförderer. Das Recht, den Titel STARTER-CENTER NRW zu führen, hängt von einer erfolgreichen Zertifizierung ab, die über 33 Leistungskriterien eine qualitativ anspruchsvolle Gründungsberatung im ganzen Land sicherstellt. In Kürze wird es über 70 dieser zentralen Anlaufstellen geben, denn derzeit befinden sich sechs weitere STARTERCENTER NRW in der Gründung.

Anlaufstelle für Gründer

„Die STARTERCENTER NRW sind ein echter Qualitätssprung. Hier arbeiten nun flächendeckend im ganzen Land Kammern und Wirtschaftsförderungen zum Vorteil der Gründer in einer Anlaufstelle zusammen und bringen ihre Sachkunde und ausgeprägten Erfahrungen ein. Dies ist beispielhaft“, sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

Beratungen

Die Dienstleistungen in den STARTERCENTERN NRW reichen von der Erstinformation und -beratung bis hin zur Intensivberatung einzelner Gründungsvorhaben. Darüber hinaus bieten die STARTERCENTER NRW Beratungen zur Förderprogrammen und Hilfe bei der schnellen Erledigung der notwendigen Gründungsformalitäten. In einigen der STARTERCENTER NRW wird bereits der Formularserver NRW eingesetzt, der zu einer erheblichen Beschleunigung des Gründungsprozesses beiträgt. So kann ein großer Teil der Gründerinnen und Gründer alle notwendigen Formalitäten in ein bis zwei Stunden erledigen.

Elementarer Baustein der Gründungsförderung 

Jedes Jahr werden in Nordrhein-Westfalen rund 100.000 neue Unternehmen gegründet. „Bereits in der Vorgründungsphase werden die Weichen für eine erfolgreiche Entwicklung der Unternehmen gestellt. Deshalb sind die STARTERCENTER NRW ein elementarer Baustein der Gründungsförderung in Nordrhein-Westfalen“, so Ministerin Thoben noch einmal.

Weitere Informationen sowie die Kontaktadressen aller STARTERCENTER NRW können im Internet unter www.startercenter.nrw.de abgerufen werden.

(Redaktion)


 


 

STARTERCENTER NRW
Gründungsberatung Nordrhein-Westfalen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "STARTERCENTER NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: