Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Wolfram Lotze
Weitere Artikel
Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Alles muss rein: Neue Sportarten für die Halle

Die trübe Winter-Witterung ist schuld: Immer mehr Menschen verlagern ihre sportlichen Aktivitäten von Outdoor nach drinnen. „Spinning“ mit Kopfhörer und Animateur statt Fahrrad fahren in der freien Natur, Laufband statt Waldlauf – das ist nicht immer schön, aber effizient.

Dabei sind die Möglichkeiten neuer Indoor-Sportarten noch gar nicht ausgereizt. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Mega-Ride: Wenn die Reitwege verschlammt sind, hilft der Gang ins Pferde-Sportstudio. Hier kom-men Ross und Reiter auf ein spezielles Laufband, das Rappen, Schimmel und Wallach auf Trab bringt und zugleich die reichlich fallenden Pferdeäpfel mittels Schaber entfernt. Dazu gibt’s zwei Monitore: Einen fürs Pferd – dort laufen Filme von der Heu- und Strohernte, die Appetit auf das Leckerli nach dem „Ausritt“ machen. Und einen Monitor für den Reiter. Hier flimmert das „Best of“ der jüngsten Wettbewerbe im Springreiten, der Dressur und des Querfeldeinrennens über den Bildschirm.
  • Indoor-Jumper: Bei Windstärke 8 und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt geht selbst der ambitionierte Bungee-Springer draußen nicht mehr an den Start. Hier hilft der neue Indoor-Jumper. Aus drei Metern Höhe, einem Sprungturm gleich, lässt sich der begeisterte Kopfüber-Springer nach unten fallen – in ein Meer aus kleinen Bällen, das vielen aus den Häusern einer schwedischen Einrichtungshaus-Kette bekannt ist. Nachteil: äußerst kurze Flugzeit. Vorteil: Ein Gefühl wie einst im Bälle-Bad. Da werden Kindheitserinnerungen wach…
  • Wannen-Rafting: Vorbei die Zeiten, als man zum Wildwasser-Rafting ans Wildwasser fahren musste. Heute bieten großzügig dimensionierte Indoor-Badewannen mit Gegenstromanlage eine ebenso entspannte wie ungefährliche Alternative. Auf Wunsch kann das Wasser mit Gummienten, Mini-Booten und künstlichen Algen angereichert werden – je nach Gemütszustand. Logisch, dass das tosende Nass in diesem Fall auf badewannentaugliche 38 Grad vorgewärmt ist.

Ach ja: An Indoor-Varianten von Drachenfliegen, Hochsee-Regatta, Segelfliegen und Skispringen arbeitet die Industrie noch fieberhaft. Wir halten Sie auf dem Laufenden…!

(Wolfram Lotze)


 


 

Indoor-Varianten
Indoor-Jumper
Laufband
Monitor
Reiter
Wolfram Lotze

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Indoor-Varianten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: