Weitere Artikel
Airport Düsseldorf

Destination Kundenzufriedenheit

Die Sicherheitskontrollen im Düsseldorfer Flughafen haben oft genug negative Schlagzeilen gemacht. Jetzt initiiert der Airport ein neues Programm für bessere Abläufe und mehr Kundenzufriedenheit.

Die Hauptreisezeit seit den Osterferien sei bisher sehr zufriedenstellend verlaufen, heißt es in einer Presseerklärung. Der Dialog zwischen den beteiligten Partnern sei in den vergangenen Monaten deutlich im Sinne der Passagiere verbessert worden.

Zurzeit investiert der Flughafen einen Millionenbetrag zur Verbesserung der baulichen Situation vor den Sicherheitskontrollen. Moderne Sensortechnik soll künftig eine erhebliche Verbesserung der Passagiersteuerung bringen; insgesamt werde mehr Platz für die Reisenden geschaffen.

Zur Information der Passagiere werden für das Sommerhalbjahr pro Schicht bis zu 20 Personen mehr im Terminal eingesetzt. Im Sicherheitsbereich werden pro Schicht bis zu zehn eigene Mitarbeiter die Arbeit der Fluggesellschaften und ihrer Dienstleister beim Gepäckhandling unterstützen.

Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung: „Der Flughafen Düsseldorf hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich in einem zuweilen recht turbulenten Marktumfeld entwickelt. Die Nachfrage von Airlines ist ungebrochen hoch." Schnalke weiter: "Wie uns die Erfahrungen des vergangenen Jahres deutlich gezeigt haben, können wir an einigen Stellen noch besser, stellenweise auch viel besser werden. Daher möchten wir jeden einzelnen Schritt vom Ankommen des Passagiers bis zum Verlassen unseres Flughafens detailliert auf Verbesserungspotenzial überprüfen."

(Redaktion)


 


 

Verbesserung
Flughafen
Sicherheitskontrolle
Thomas Schnalke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Passagiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: