Weitere Artikel
Passagierzahlen 2011

Airport Düsseldorf bleibt im Aufwärtstrend

Der deutliche Wachstumstrend am Flughafen Düsseldorf International hält 2011 weiter an. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres zählte NRWs größter Airport rund 9,3 Millionen Passagiere. Dies entspricht einer Steigerung von etwa 10,8 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr des Jahres 2010.

Mit diesem Rekordwert wächst der Düsseldorfer Airport stärker als der deutsche Markt und gewinnt dabei als einziger Flughafen in NRW Marktanteile hinzu. Die Zahl der Flugbewegungen stieg im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent.

 Die anhaltende Wachstumsdynamik bei den Passagieren am Düsseldorfer Flughafen basiert auf der erfolgreichen Entwicklung des Airports zum Luftverkehrsdrehkreuz. Vor drei Jahren hatte sich das Management zu diesem Schritt entschieden und dementsprechend in die Stärkung der Infrastruktur des Flughafens investiert. So stellen heute gerade die beiden größten deutschen Airlines, die Lufthansa sowie die Air Berlin, mit hohen Wachstumsraten ein großes Verkehrs-volumen in Düsseldorf sicher. Generell ist der Anteil des Umsteigeverkehrs in Düsseldorf seit 2008 jedes Jahr kontinuierlich auf mittlerweile fast elf Prozent vom Gesamtverkehr angewachsen. Die absolute Zahl an Umsteigern stieg allein in diesem Halbjahr 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent.

Streckenportfolio wurde ausgebaut

„Durch unsere erfolgreiche Entwicklung zum Luftverkehrsdrehkreuz konnten wir unser Streckenportfolio in Düsseldorf konsequent ausbauen“, unterstreicht Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Auch unsere zentrale Lage in einem der stärksten Ballungs- und Wirtschaftsräume Europas unterstützt natürlich diese Entwicklung.“ So ist es gelungen, im aktuellen Flugplan neue Interkontinentalverbindungen zum Beispiel mit Air China nach Peking zu starten, zusätzliche Airlines wie die TAP Portugal (zum Drehkreuz Lissabon) zu begrüßen, zahlreiche neue Verbindungen im Europaverkehr wie das Italien-Programm der Air Berlin (unter anderem nach Verona, Bari, Florenz oder Cagliari) anzubieten und deutliche Frequenzaufstockungen beispielsweise der Lufthansa (zum Beispiel nach Moskau, Manchester oder Budapest) zu realisieren. Wachstumsträger in Düsseldorf sind insbesondere der starke innereuropäische sowie der anwachsende Interkontinentalverkehr.

Ein weiterer Effekt, der die positive Verkehrsentwicklung im ersten Halbjahr des Jahres möglich machte: Nachdem der Luftverkehr im Vorjahr durch eine Vielzahl von Ereignissen wie witterungsbedingten Flugausfällen, Pilotenstreiks oder der Aschewolke geprägt war, lief der Verkehrsablauf im Jahr 2011 mit Ausnahme von Nordafrika weitestgehend ungestört. Insbesondere die Passagierzahlen steigen damit in Düsseldorf überproportional an.

(Redaktion)


 


 

Halbjahr
Entwicklung
Flughafen
Wachstum
Jahres

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: