Weitere Artikel
Airport

Nach dem Aus für Air Berlin: Alles fliegt auf (und ab) Düsseldorf

Die Neuordnung nach dem Aus von Air Berlin beschert dem Düsseldorfer Flughafen neue Verbindungen und mehr Flüge einer ganzen Reihe von Airlines.

Eurowings hat schon vorgelegt und gibt nun in der Landeshauprtstadt den Platzhirsch. Weitere Ferienflieger legen nach.

TUI fly baut diesen Sommer das Flugprogramm am Flughafen Düsseldorf massiv aus. Mit 22 Destinationen expandiert der Carrier weiter und macht die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt zur größten Station im eigenen Streckennetz.

Roland Keppler, Vorsitzender der Geschäftsführung der TUIfly GmbH: „Über 1,1 Millionen Sitze werden wir dieses Jahr von und nach Düsseldorf anbieten und damit nicht nur neue Destinationen wie Funchal auf Madeira, Enfidha in Tunesien und Marsa Alam in Ägypten ansteuern, sondern auch unsere Bestseller wie die Kanaren oder Balearen.“

Auch die Low-Cost-Fluglinie Norwegian Airlines erweitert ihr Flugangebot ab Düsseldorf  in mehrere spanische Destinationen. Thomas Ramdahl, Chief Commercial Officer von Norwegian: „Wir sind mit der hohen Kundennachfrage vom Flughafen Düsseldorf aus sehr zufrieden. Darum werden wir die Zahl der Flüge nach Alicante, Las Palmas und Teneriffa erhöhen. Zudem werden wir den Sommerflug von Malaga in der darauffolgenden Wintersaison fortführen.“

Die deutsche Linien- und Charterfluggesellschaft Hahn Airlines (Heimatflughäfen Düsseldorf und Frankfurt) erweitert ebenfalls. Ab dem Mai 2018 bedient Hahn Air Lines einmal wöchentlich die Strecke Düsseldorf (DUS) – Palma de Mallorca (PMI) mit einem ihrer Business Jets, einer Cessna Citation Sovereign.

(Redaktion)


 


 

TUI
Boeing
Hahn Airlines
Norwegian
Mallorca

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TUI" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: