Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
ALIBABA kommt

Aktien des chinesischen Online-Händlers werden auch an der Börse Düsseldorf gehandelt

Beim größten Börsengang aller Zeiten mischt auch die Düsseldorfer Börse mit. Wohl ab Freitag werden die Aktien des chinesischen Onlinehändlers ALIBABA gehandelt.

Die chinesische ALIBABA Group Holding plant den Startschuss des Rekord-Börsengangs für Ende dieser Woche. Voraussichtlich ab dem 19. September 2014 mit der Marktöffnung in den USA werden die Aktien mit der Wertpapier-Kennnummer (WKN) A117ME und der ISIN US01609W1027 weltweit gehandelt.

Florian Weber, Vorstandsvorsitzender der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG und Leiter des Aktienhandels an der Börse Düsseldorf, verspricht: „Ein Börsengang von dieser Größe und Bedeutung wird natürlich auch an der Börse Düsseldorf zu handeln sein. Selbstverständlich traden Anleger bei Ordergrößen bis 5.000 Euro wie gewohnt ohne Courtagekosten.“

Die ALIBABA-Aktie werden von Handelsbeginn an auch über das elektronische System der Börse Düsseldorf, QUOTRIX, verfügbar sein. Aktuelle Kurse und Informationen finden Privatanleger auf der Internetseite www.boerse-duesseldorf.de.

Die Börse Düsseldorf ist einer der wichtigsten Handelsplätze in Deutschland für Privatanleger. Neben dem maklergestützten Handel können Anleger über das innovative elektronische Handelssystem QUOTRIX von 8 bis 23 Uhr kostenlos, schnell und neutral überwacht mit Market Maklern handeln. Den Anlegern garantiert QUOTRIX mindestens genauso günstige Kurse wie an den Referenzmärkten.

(Redaktion)


 


 

Börse Düsseldorf
Anleger
Börsengang
Aktien
Privatanleger
Online-Händler
ALIBABA

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: