Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Altersgelderhöhung

Rentner bekommen ab kommendem Jahr bis 2016 mehr Geld

Über eine Anhebung der Altersbezüge von bis zu 11 Prozent dürfen sich Deutschlands Rentner freuen. Laut diverser Berichte von Presseagenturen geht die Bundesregierung in den kommenden Jahren davon aus, dass die Renten so stark wie seit den 90er-Jahren nicht mehr zulegen werden.

Vor allem die die 20 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich nach Informationen der „Bild“-Zeitung in den nächsten vier Jahren auf eine deutliche Erhöhung der Altersgelder freuen: Demnach geht die Bundesregierung laut dem bisher unveröffentlichten Rentenversicherungsbericht davon aus, dass die Renten bis 2016 im Westen um 8,27 Prozent steigen, im Osten sogar um 11,01 Prozent steigen. Das ist mit 3.49 Prozent das höchste Plus für die Ost-Rentner seit 1997. Im Westen gebe es im nächsten Jahr zwar nur ein Prozent mehr, aber 2015 mit 2,55 Prozent die größte Steigerung seit 1993.

Am Mittwoch soll der Rentenbericht in Berlin beschlossen werden.

Um soviel steigen die Renten der Deutschen

Dabei geht es um folgende Steigerungen für die kommenden vier Jahre: 2013 steigen die Renten im Westen um 1,0 und im Osten um 3,49 Prozent. 2014 im Westen liegt das Plus bei 2,33, im Osten bei 2,4 Prozent. 2015 sollen die West-Renten um 2,55, die im Osten um 2,65 Prozent steigen. Und 2016 schließlich gibt es eine Steigerung von 2,39 im Westen und 2,47 Prozent im Osten.

Eine sehr gute tabellarische Übersicht gibt es übrigens bei Welt online.

(Redaktion)


 


 

Renten
Steigerung
Westen
Osten
Plus
Bundesregierung
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Renten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: