Weitere Artikel
Fatale Auswirkungen

Arbeitsrecht und Personalsuche in den Niederlanden

Was deutsche Unternehmer bei der Personalsuche und im Arbeitsrecht in den Niederlanden beachten müssen, erfahren Teilnehmer des Seminars ‚Personal finden und einstellen in den Niederlanden‘ am Mittwoch, 23. März 2011, von 13 bis 17.30 Uhr, in der IHK in Emden. Veranstalter ist die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK).

„Nicht nur das Bewerbungsverfahren läuft in den Niederlanden anders als in Deutschland“, sagt Ulrike Tudyka, Rechtsanwältin der DNHK und Dozentin des Seminars. „Auch beim Arbeitsvertrag sollten Unternehmen darauf achten, dass das niederländische Recht wichtige Abweichungen zu unseren Regelungen enthält“, so die Juristin. Bei späteren Konflikten mit Mitarbeitern könnten sich entsprechende Fehler fatal auswirken. Entsprechend wichtig sei es, sich als Unternehmen gut vorzubereiten und realistische Erwartungen an Gespräche mit Bewerbern zu haben.

Experten der Handelskammer erläutern während des Seminars die wichtigsten Unterschiede und juristischen Konsequenzen. Themen sind unter anderem das Verfassen von Anzeigentexten, und die richtige Bewertung von Bewerbungsunterlagen. Außerdem erläutern die Dozenten arbeits-, sozial - und steuerrechtliche Aspekte sowie die niederländische Lohnbuchhaltung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahmekosten betragen 199,- Euro (zzgl. Mwst.). Mitglieder der DNHK erhalten 20 Prozent Rabatt.

(Redaktion)


 


 

Niederlanden
MsoNormal
Arial
Section
Seminars
DNHK
Dozenten
Personalsuche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Niederlanden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: