Weitere Artikel
Arbeitsrechtliche Fragen

Radiohören am Arbeitsplatz

Um am Arbeitsplatz für Abwechslung zu sorgen, schalten viele Arbeitnehmer das Radio an. Inwieweit dies erlaubt ist, haben ARAG Experten zusammengefasst.

Bei einem monotonen Job kann der Arbeitstag ganz schön lang werden. Um gegen die Langeweile anzukommen, lassen Arbeitnehmer oftmals das Radio laufen. Aber ist das über- haupt erlaubt? Und: Unter welchen Voraus- setzungen darf der Arbeitgeber das Radiohören am Arbeitsplatz sogar verbieten?

Generelles Verbot möglich?

Das Bundesarbeitsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung aus dem Jahr 1986 klargestellt: Ein generelles Verbot des Arbeitgebers, am Arbeitsplatz das Radio einzuschalten, wäre unzulässig. Wird der Arbeitnehmer durch das Radiohören nicht gestört und erbringt seine Arbeitsleistung, verstößt er nicht gegen seine vertraglichen Pflichten – so die Richter in ihrem Beschluss (BAG, Az.: 1 ABR 75/83). Er ist ihm also freigestellt, ob er das Radio laufen lässt oder nicht.


 


 

ARAG
Radiohören am Arbeitsplatz
Bundesarbeitsgericht
Grundsatzbestimmung
BAG Az.: 1 ABR 75/83
Betriebsrat
Radio-Verbot
Arbeitgeber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ARAG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: