Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Peter Jamin
Weitere Artikel
Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Jetzt bin ich auch ein Wegeheld

Vor einiger Zeit habe ich zum ersten Mal einen Autofahrer angezeigt. Mit der App Wegeheld. Der Fahrer parkte seinen Wagen auf Fahrradweg und Bürgersteig. Obwohl viel Platz darüber hinaus war.

Ich gebe zu, ich hatte ein komisches Gefühl. Jemanden anzuzeigen ist ja nicht alltäglich. Noch nicht. Viele haben ja das Gefühl eine Straftat zu begehen, wenn wir den Staat dabei unterstützen, für Recht und Ordnung zu sorgen.

Parken mitten in den Rheinwiesen

Ich erinnere mich, dass ich schon vor vielen Jahren eine Diskussion dazu geführt habe. Damals fuhren Sonnenhungrige in meiner Lieblingswohnstadt Düsseldorf gerne mit ihren Autos mitten auf die Rheinwiesen. Dabei ist diese Wiesenlandschaft zwischen Oberkasseler und Kniebrücke ein Landschaftsschutzgebiet. Trotzdem fuhren die Autofahrer durch eine Lücke der Absperrung am Deich fast bis ans Ufer des Rheins.

Anzeige ein Verrat am Bürger

Ich schlug damals den Mitgliedern der Deichwächter-Initiative vor, die Pkw in den Rheinwiesen zu fotografieren. Und dann das Vergehen zur Anzeige zu bringen. Allerdings konnte ich mich mit meiner Meinung nicht durchsetzen. Die Mehrheit der Mitglieder empfand dieses Vorgehen als "Anschwärzen beim Staat" und als Verrat am Bürger.

Autofahrer immer rücksichtsloser

Mittlerweile sind wir aber soweit, dass Autofahrer beispielsweise immer rücksichtsloser werden, wenn sie einen Parkplatz suchen. Bequem wie viele sind, parken Sie eben in weitere Reihe, auf den Bürgersteigen oder auf einem Fahrradweg. Gegen dieses Desinteresse an der Situation von Fahrradfahrern*innen hilft nur eins: den Verursacher anzuzeigen. Ein Bußgeld ist ja - wie viele Autofahrer*innen mittlerweile wissen - eine gute Mahnung.

Eine Anzeige per Wegeheld

Bei einer Anzeige hilft nun die App Wegeheld. Man fotografiert das Fahrzeug mit der Kamera des Smartphones. Danach kann man über ein vereinfachtes Verfahren mit einem vorgefertigten Text eine Anzeige an das Ordnungsamt der jeweiligen Stadt schicken. Innerhalb von Minuten bestätigte mir das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf meine Anzeige per Mail. Anschließend wird gegen den Pkw-Halter ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Kein Spaß beim Jonglieren

Ich hoffe, die Autofahrer*innen werden mit der Zeit vernünftiger und achten die Rechte von Fußgängern und Fahrradfahrern. Dann müssen wir nicht noch mehr Anzeigen durch die Welt schicken. Spaß macht das nämlich nicht. Aber es macht auch keinen Spaß um SUVs und andere Pkw herum zu jonglieren, wenn man mit dem Rad auf einem Fahrradweg unterwegs ist.

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
                          Ihr Peter Jamin

(Peter Jamin)


 


 

Peter Jamin
Kolumne
App Wegeheld
Anzeige
Falschparker

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Jamin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: