Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Peter Jamin
Weitere Artikel
Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Leckere Trüffel kamen per Boten

Vor einige Zeit las ich in der Düsseldorfer Ausgabe der Bild-Zeitung einen Bericht über Trüffel. Dabei ging es um Sommer-Trüffel, die gerade frisch bei dem Feinkosthändler Ralf Bos in der Nachbarstadt Meerbusch eingetroffen waren.

Während ich so über die Trüffel las und nachdachte, bekam ich Hunger. Auf Spaghetti mit Trüffel. Kurz entschlossen bestellte ich im Internet von Bosfood drei kleine schwarze Trüffelknollen.

Ein ganzes Buch über Trüffel

Ich erinnerte mich, dass mein Schriftsteller-Freund Jens Prüss vor Jahren zusammen mit dem Feinkosthändler ein Buch gemacht hat. Über Trüffel und andere schöne Dinge. Ich war also gedanklich auf ein schönes Feinschmecker-Erlebnis eingestellt. Da ich von meiner Lieblingswohnstadt Düsseldorf nicht extra für die leckeren Knollen nach Meerbusch fahren wollte, bestellte ich die Trüffel per UPS.

Trüffel per Boten geliefert

Da war ich natürlich sehr überrascht, dass mir die Trüffel nach knapp einer Stunde per Boten geliefert wurden. Damit hatte ich nicht gerechnet. Aber Bos Kundendienst ist ja immer für Überraschungen gut. So konnte ich also nicht erst ein paar Tagen später, sondern schon nach einer Stunde meine Spaghetti mit Trüffel genießen. Und es war ein Genuss!

Trüffel mit Parmesan-Sahne

Ich bereitete die Spaghetti folgendermaßen zu: Während die Nudeln kochten, erwärmte ich in einer kleinen Pfanne etwas Sahne. Da hinein rieb ich etwas frischen Parmesan. Und gab auch noch etwas Trüffel-Salz, das ich ebenfalls bei Bosfood bestellt hatte, dazu. Als die Spaghetti, selbstverständlich mit Biss, fertig gekocht waren, schwenkte ich sie in der Parmesan-Sahne. Dann portionierte ich die Spaghetti auf einem Teller und schnitt kleine Scheibchen Trüffel darüber.

Gutes Essen zum Geburtstag

Ich betrachte dieses feine Essen als nachträgliches Geburtstagsessen. Denn zu meinem Geburtstag vor einiger Zeit hatte ich, da alle Restaurants geschlossen waren, nicht gefeiert und mir kein besonderes Essen gegönnt. Als ich später Jens Prüss von meinen Erfahrungen mit Bosfood und den feinen Trüffel-Spaghetti berichtete, meinte er nur lakonisch: "Klar, dass es dir geschmeckt hat. Der Bos steht seit Jahrzehnten für beste Ware und Qualität und Professionalität."

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
                              Ihr Peter Jamin

(Peter Jamin)


 


 

Peter Jamin
Kolumne
Trüffel
Ralf Bos
Feinkosthändler
Meerbusch
Bosfood
Jens Prüss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Jamin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: