Weitere Artikel
E.ON mit Brit-Adel

Baroness zukünftig im Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der E.ON AG, Düsseldorf, wird der Hauptversammlung des Unternehmens am 5. Mai 2011 vorschlagen, Baroness Denise Kingsmill CBE, Mitglied des britischen Oberhauses, und den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom AG, René Obermann, als neue Vertreter der Anteilseigner zu Mitgliedern des Aufsichtsrats zu wählen.

Nach ihrem Studium an der Universität Cambridge legte Baroness Denise Kingsmill 1980 ihr Anwaltsexamen ab. Über viele Jahre hat sie als Anwältin und Expertin für britisches und europäisches Arbeits- und Gesellschaftsrecht zahlreiche Großunternehmen in Fragen einer guten Unternehmenspraxis beraten. 1997 wurde sie stellvertretende Vorsitzende der britischen Wettbewerbskommission. In dieser Funktion hat sie eine Reihe von Kartell- und Marktuntersuchungen sowie Fusionskontrollverfahren in verschiedenen Branchen geführt. Nach ihrer Ernennung zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) im Jahr 2000 wurde sie 2006 in das britische Oberhaus bestellt, wo sie heute dem Wirtschaftsausschuss angehört. Darüber hinaus ist sie Aufsichtsratsmitglied in mehreren internationalen Unternehmen, darunter in der aus der Fusion von British Airways und Iberia entstandenen International Airlines Group und dem in den USA beheimateten Managementberatungsunternehmen Korn/Ferry International.

René Obermann hat nach Abitur und Wehrdienst eine kaufmännische Ausbildung bei der BMW AG, München, absolviert. Anschließend gründete er die ABC Telekom, einen Anbieter und Dienstleister für Telekommunikationsanlagen und Mobiltelefone. Nachdem sich 1991 Hutchison Whampao aus Hongkong an diesem Unternehmen beteiligte, übernahm Obermann als geschäftsführender Gesellschafter die Führung der daraus entstandenen Hutchison Mobilfunk. 1993 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung des Unternehmens, das zu den ersten netzunabhängigen Dienst¬anbietern für digitalen Mobilfunk in Deutschland zählte. 1998 wechselte er als Geschäftsführer Vertrieb von T-Mobile Deutschland zur Deutschen Telekom, wo er nach verschiedenen weiteren Führungsaufgaben 2006 den Vorstandsvorsitz übernahm.

Erneut zur Wahl in den Aufsichtsrat wird der Hauptversammlung darüber hinaus das norwegische Mitglied des E.ON-Aufsichtsrats Bård Mikkelsen vorgeschlagen, der im Juni letzten Jahres zunächst bis zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung durch das zuständige Registergericht als Mitglied des Aufsichtsrats bestellt worden ist.

Mit der Hauptversammlung am 5. Mai 2011 werden der Vorsitzende Ulrich Hartmann und Wilhelm Simson wie bereits angekündigt aus dem Aufsichtsrat ausscheiden.

(Redaktion)


 


 

Aufsichtsrat
Großunternehmen
Mitglied
Obermann
Oberhaus
Baroness Denise Kingsmill
Mai
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aufsichtsrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: