Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
GfK-Untersuchung

Verbraucher bevorzugen Bio - zumindest ein bisschen...

Engagement für Umweltschutz ist ausbaufähig

Aktives Engagement für den Umweltschutz zeigt nur eine Minderheit der Verbraucher. Lediglich 14 Prozent der Deutschen unterstützen regelmäßig Naturschutzorganisationen, 15 Prozent beteiligen sich aktiv an Umweltschutzprojekten in der eigenen Region.

Innerhalb der Themenbereiche wurden die Einzelergebnisse jeweils zu Indexwerten verdichtet. Betrachtet man die aktuellen Indikatoren zeigt sich, dass das Umweltbewusstsein deutscher Verbraucher in den verschiedenen Bereichen sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Während bei der Energieversorgung sowie bei Abfallversorgung/Recycling ein überdurchschnittlich hohes Umweltbewusstsein zu verzeichnen ist, weisen die Dimensionen Konsum und Produktion, Energie im Haushalt, Engagement für Umweltschutz und Tourismus noch ein unterdurchschnittliches Umweltbewusstsein auf. Der Indexwert für den Bereich Mobilität zeigt ein durchschnittliches Umweltbewusstsein, bei dem sich Zustimmung und Ablehnung für einzelne Kriterien die Waage halten.

Zur Studie: Die Ergebnisse sind ein Auszug aus einer aktuellen Studie, die die GfK gemeinsam mit dem GfK Verein durchgeführt hat. Sie basieren auf rund 2.000 persönlichen Interviews im August und Oktober 2011, die jeweils mit Privathaushalten geführt wurden.

(Quelle: PresseBox)


 


 

Deutsche
Umweltbewusstsein
Ausmaß Verbraucher
Einzelergebnisse
GfK Global Green Index
Umweltschutz
Abfall Recycling
Dritte
Tourismus
Einzelindikatoren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: