Weitere Artikel
Automobilzulieferer

Neuer Kiekert-Standort in China

Der Automobilzulieferer Kiekert aus Heiligenhaus hat in China das Produktionswerk Henan North Xingguang Locking Systems Co. Ltd. (HXG) zu 100 Prozent übernommen. Vorher hatte die Kiekert AG eine Minderheitsbeteiligung an dem Produktionsstandort.

Der Hersteller von automobilen Schließsystemen Kiekert mit Hauptsitz in Heiligenhaus hat mit einem 100prozentigen Anteil das vormals eigenständige Produktionswerk in seinen Unternehmensverbund aufgenommen. Der Produktionsstandort in Zhengzhou/China, an dem Kiekert bisher eine Minderheitsbeteiligung hatte, firmiert fortan unter Kiekert China Zhengzhou (KCZ). Mit dem Erwerb des chinesischen Werkes baut Kiekert seine Präsenz in Asien weiter aus. Mit Kiekert Zhengzhou schafft das Unternehmen zusätzliche Produktionskapazitäten für Seitentürschlösser sowie Motorhauben- und Heckschlösser. Der Marktanteil von Kiekert in Asien wird damit in Richtung 20 Prozent ausgebaut. Der Kaufvertrag wurde im April 2015 unterzeichnet, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. „Die Übertragung unserer ,Kiekert-DNA` auf unsere neuen Kollegen in Zhengzhou wird die erfolgreiche Fortführung unserer Globalisierung sicherstellen. Mit KCZ schaffen wir neue Kapazitäten, um unsere Kunden und das Wachstum in China sowie Asien weiter zu unterstützen“, so Dr. Karl Krause, Vorstandsvorsitzender von Kiekert.

(Redaktion)


 


 

Kiekert AG
Henan North Xingguang Locking Systems
HXG
Zhengzhou
KCZ
Dr. Karl Krause

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Automobilzulieferer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: