Weitere Artikel
WGF AG

100-Millionen-Projekt in Prenzlauer Berg an Investor verkauft

Die WGF AG mit Sitz in Düsseldorf hat ein Wohnungsbauprojekt mit 362 Mietwohnungen in Berlin Prenzlauer Berg vor Beginn der Bauarbeiten an die Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH verkauft. Das Projektvolumen beträgt 100 Mio. Euro.

Der Käufer wird, so teilt WGF mit,  die Immobilien für einen Immobilien-Spezialfonds langfristig im Bestand halten. Auf dem 17.800 qm großen Grundstück im Trendviertel entsteht das neue Wohnquartier "La Vie" mit Mietwohnungen in einer Wohnungsgröße zwischen 40 und 120 qm, insgesamt 31.000 qm Wohnfläche, außerdem eine Kindertagesstätte, ein Boardinghouse und ein Anbieter für den Nahversorgungsbedarf. Die Fertigstellung ist bis Ende 2014 vorgesehen. 

Die Baugenehmigung für den ersten Bauabschnitt liegt vor, die Bauarbeiten sollen im 1. Quartal 2012 beginnen. Für drei weitere Bauabschnitte liegen positive Bauvorbescheide vor. Hier laufen die Abstimmungen mit dem Stadtentwicklungsamt des Bezirks. 

Ein Teil der Grundstücksfläche liegt bislang brach, andere Teile wurden als Stellplätze genutzt. Auf dem Grundstück stehen noch Nutzbauten der ehemaligen Fahrbereitschaft des Zentralkomitees der SED. 

Diese Projektentwicklung stehe stellvertretend für die Zukunftsausrichtung der WGF AG in der Immobilienbranche, wertet das Düsseldorfer Unternehmen. Seit Ende 2009 habe die WGF AG damit begonnen, den Geschäftsbereich Projektentwicklung aufzubauen.

(ots)


 


 

WGF AG
Grundstück
Berlin Prenzlauer Berg
Bauabschnitt
la vie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WGF AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: