Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
  • 28.07.2014, 13:04 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Travemünde
  • |
  • 0 Kommentare
boot Düsseldorf

Hoffnungsflotte: Segelyacht für einen guten Zweck

First Lady Daniela Schadt, Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, und Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, hatten in diesem Jahr die Schirmherrschaft über das Projekt "Hoffnungsflotte für Kinder in Not" übernommen. Anlässlich der 125. Travemünder Woche begleiteten sie die Kinder bei einem Törn in der Lübecker Bucht - und übergaben als Geschenk eine brandneue Segelyacht.

Die „Hoffnungsflotte für Kinder in Not“ des Vereins Sushine4Kids e.V. segelte insgesamt zehn Tage14 mit prominentem Rückenwind aus Berlin und Düsseldorf von Fehmarn nach Travemünde. Die Höhepunkte des vorletzten Törn-Tages: Deutschlands First Lady und Messechef Dornscheidt übergaben Sunshine4Kids-Initiatorin Gabi Schäfer und ihren Schützlingen eine brandneue Segelyacht aus dem Hause Bavaria, die Daniela Schadt auf den Namen „boot Düsseldorf“ taufte und die sich nun der Hoffnungsflotte anschließen wird.

Werner Matthias Dornscheidt genoss die Stunden mit den Kindern in vollen Zügen: „sunshine4kids hat mit der Hoffnungsflotte ein vorbildliches Projekt realisiert, das schwer belasteten und traumatisierten Kindern Lebensfreude zurückgibt und ihnen hilft, neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Beim gemeinsamen Segeln mit den Kindern war das deutlich zu sehen und zu spüren.“

Der Verein Sunshine4kids ist seit 2008 mit Unterstützung der Messe Düsseldorf auf der boot vertreten, um für seine sozialpädagogischen Projekte zu werben und Spenden zu sammeln. Mit Erfolg: „Wir haben das Publikum und die Partner, die helfen können und auch helfen wollen“, bekräftigte Dornscheidt bei der Übergabe der Segelyacht und dankte der Bavaria Yachtbau GmbH für ihr großzügiges Engagement.

sunshine4kids e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind, einen Elternteil verloren haben oder in deren Familien ein todkrankes Geschwisterkind zu betreuen ist, durch kostenlose Segelaktionen ihre Lebensfreude zurückzugeben und neue Perspektiven aufzuzeigen. Finanziert wird das Projekt mit Hilfe von Sponsoren und privaten Spenden.

Infos zum Verein hier.

(Redaktion)


 


 

Hoffnungsflotte
Segelyacht
Projekt
Travemünde
Verein Sunshinekids
Dornschein
Daniela Schadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kinder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: