Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
boot-Splitter

Überraschungsbesuch und Natur-Feeling

Auch am Freitag und Samstag hat die boot 2013 einiges zu bieten. Wer möchte, kann den Rekord-Windsurf-Weltmeister Björn Dunkerbeck treffen oder auf dem eigens angelegten und 90 Meter langen Fluss paddeln.

Björn Dunkerbeck hat kurzfristig für Freitag, den 25. Januar, seinen Besuch auf der boot Düsseldorf angekün- digt. Wer den 41- maligen Weltmeister zum Small-Talk treffen oder ein Autogramm ergattern möchte, hat dazu ab 10 Uhr auf dem Starboard/ Severne Stand in Halle 1 die Möglichkeit. Um 11:00, 12:00 und 13.30 Uhr stellt er sich auf der großen Bühne am Aktionsbecken den Fragen des Moderators.

Bootsbau-Nachwuchs

Die angehenden Boots- und Schiffbauer nutzen das Forum boot, um den Besuchern auf ihrem Stand ihr Handwerk nahe zu bringen. Aber am Freitag, 25. Januar, unterbrechen sie ihre Arbeit. Denn dann ist der Tag der traditionellen Lossprechung. Um 14 Uhr treffen sich ehemalige und angehende Boots- und Schiffbauer, Ausbilder sowie Vertreter aus Politik und Wassersportwirtschaft zum Festakt in Halle 15/D03.

Ins Wasser oder hoch hinaus

In Halle 13 ruft die Wildnis! In der World of Paddling können die boot-Besucher selbst zum Ruder greifen, der Kanu-Parcours ist ein Publikumsmagnet. Der künstlich angelegte Fluss, 90 Meter lang, drei Meter breit und 40 Zentimeter tief, lässt echtes Natur-Feeling aufkommen. Die Teststrecke ist für Könner und Anfänger geöffnet. Dasselbe gilt für die Kletterwand und den Hochseilgarten direkt nebenan. Mit Helm und Gurt gesichert, geht es dort unter die Hallendecke. Dort müssen die Kletterer über ein Seil balancieren, über eine „Schlucht“ springen sowie über eine Hängebrücke und wackelige Sprossen laufen.

WM-Qualifikation im Crossboccia

Das erste Qualifikationsturnier für die diesjährige dritte Crossboccia-Weltmeisterschaft geht ab Samstag, 26. Januar, auf der boot in Halle 13/E13 über die Bühne. Die Profis können sich bei diesem Auftaktturnier ihren WM-Startplatz sichern. Außerdem haben neugierige Besucher die Möglichkeit, den Trendsport kennen zu lernen, auszuprobieren und sich von den Profis beraten zu lassen. Auf dem Stand ist ein Parcours mit Schrägen, Treppen und anderen Hindernissen aufgebaut. Die Besucher können sich bei den täglichen Challenges erproben und Preise gewinnen.

(Redaktion)


 


 

boot 2013
Björn Dunkerbeck
Crossboccia
Qualifikationsturnier
Natur-Feeling
Kanu-Parcours
Bootsbauer
Schiffbauer
Lossprechung
Handwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Messe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: