Weitere Artikel
Secusmart

Berlin setzt auf Sicherheit made in Düsseldorf

Das Bundesinnenministerium hat mit der Düsseldorfer Secusmart GmbH eine Rahmenvereinbarung über das SNS-kompatible SecuGATE LI30 für den Übergang zwischen verschlüsselten Gesprächen und Telefonanlagen geschlossen.

Das SecuGATE LI30 basiert auf dem CryptoGateway der Firma Sirrix und wurde in enger Kooperation adaptiert und weiter entwickelt. Das SecuGATE LI30 ergänzt damit die bereits vorhandene Verschlüsselungs-infrastruktur des Bundes für abhörsichere verschlüsselte Telefonate zwischen 2 Mobiltelefonen, um die Möglichkeit mobile Verschlüsselung auch in der Kommunikation mit herkömmlichen Nebenstellen an den einzelnen Standorten der Bundesbehörden zu nutzen.

In enger Kooperation zwischen Secusmart und Sirrix wurde ein
30-Kanal Gateway entwickelt, das den vom BSI entwickelten SNS-Standard erfüllt. Secusmart vermarktet diese neue Gesamtlösung ab sofort als SecuGATE LI30. Nach Zulassung des Produktes für den Einsatz als "VS-NfD"-fähige Lösung durch das BSI soll die Lieferung an verschiedene Bundesbehörden erfolgen.

Die Partner werden die neue Cryptogateway-Lösung für den Einsatz an Telefonanlagen unter je eigenem Produktnamen ab sofort auch im kommerziellen Markt anbieten. Die kommerzielle Version wird neben der 30-Kanal-Variante in ISDN-Primärmultiplextechnik (E1) auch in einer 4- und 8-Kanal-Variante in ISDN-Basisanschlusstechnik (S0) bereitgestellt.

(ots/Redaktion)


 


 

SecuGATE LI
Telefonanlagen
Bundesbehörden
Secusmart
BSI
Kooperation
CryptoGateway
Produktes

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SecuGATE LI" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: