Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
CaravanSalon 2020

Leitmesse für Caravaning und Hygienekonzept

Anzahl der Aussteller? Nicht uninteressant. Verkaufszahlen? Nicht unwichtig. Tägliche Besucherzahl? Jetzt wird es spannend. Denn im Grunde zählt derzeit nur eine Frage, die den CaravanSalon sowie die Tour Natur überstrahlen und internationale Aufmerksamkeit garantieren: Entwickelt sich die erste große Publikumsmesse nach dem Corona-Lockdown zu einer Virenschleuder oder hält das Hygienekonzept der Düsseldorfer, dass dann als Vorbild für andere Messen dienen könnte?

So nahm der Blick auf die sich positiv entwickelnden Zahlen der Caraving Branche im Gegensatz zu den vergangen Jahren einen verhältnismäßig kleinen Teil bei der Eröffnung ein. „Ein guter Tag für die Landeshauptstadt, ein sehr guter Tag für das Messeland Nordrhein-Westfalen“, brachte NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart wohl das Gefühl der meisten Besucher und Beobachter auf den Punkt. Die Messe käme genau zum richtigen Zeitpunkt und NRW könne ein Vorreiter werden, führte er wohl nicht ohne Blick auf das übergreifende Duell um die Merkel-Nachfolge zwischen seinem Dienstherrn, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, und seinem bayerischen Amtskollegen Markus Söder aus. Also blieb Pinkwart beim Schwärmen und hob als NRW-Innovationsminister auch den Ticketverkauf des CaravanSalons hervor. „Die Messe hat die Chance der Digitalisierung hervorragend genutzt“, sagte er. Hintergrund ist der diesjährige Kartenverkauf, der nur über ein Onlinesystem möglich ist, wodurch die Personalisierung der Tickets den Nachvollzug der Besucher im schlimmsten Fall garantieren. Daran dachten vielleicht alle, benennen wollte es keiner.

Maskenpflicht und Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern und den Ständen und die konsequente Umsetzung dessen, diese grundlegenden Pfeiler des Hygienekonzept setzen sich auf dem Gelände fort, wo Zusatzpersonal kontrolliert und in manchen Hallen der Eindruck entsteht, es würden kaum Fahrzeuge präsentiert. So luftig, so viel Abstand hat es wohl auf keiner Leitmesse seit Jahrzehnten mehr in Stockum gegeben.

350 Aussteller sind dem Ruf gefolgt und kamen nach Düsseldorf, um ihre Produkte täglich bis zu 20.000 Besuchern zu präsentieren. Und vielleicht stimmen sie anschließend mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel im Chor. „Es ist schön, wieder auf einer Messe zu sein, die Signalwirkung hat.“ Es zeige sich ein Licht am Ende des Tunnels, so Geisel weiter.

Die TourNatur, die Wander- und Urlaubsmesse, endet bereits am Sonntag, der CaravanSalon läuft noch bis zum 13. September. Tickets gibt es nur Online, das tragen einer Maske ist beim Besuch in den Hallen Pflicht.

(Manfred Fammler)


 


 

CaravanSalon
Messe Düsseldorf
Hygienekonzept
Besuch
Tickets
Oberbürgermeister Thomas Geisel
Leitmesse
Prof. Andreas Pinkwart
Armin Laschet
Markus Söder

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CaravanSalon" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: