Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmenserfolg nachhaltig sichern

Carpe Viam: Innovative Ansätze in der Unternehmensberatung

Carpe Viam steht für „Nutze den Weg“. Die im Jahr 2000 von Dr. Anja Henke gegründete Unternehmensberatung Carpe Viam verfolgt einen innovativen Beratungsansatz, der auf nachhaltig profitables Wachstum abzielt. Getreu dem Motto „Wissen für Wachstum“ hilft Carpe Viam in sechs europäischen Ländern Unternehmen, ihre bisher ungenutzten Potenziale zu erkennen und in Mehrwert umzusetzen. Carpe Viam verschreibt sich der Aufgabe, bereits vorhandene Ressourcen optimal zu nutzen.

„Soft skills“ und „harte Business-facts“ in Einklang bringen Carpe Viam bietet Managern und Führungspersonen einen integrierten Ansatz aus Beratung, Coaching und Training für nachhaltiges Wachstum und gelungene Veränderung. Dr. Anja Henke, Gründerin und Geschäftsführerin der Unternehmensberatung Carpe Viam, sichert die Wachstumschancen eines Unternehmens, indem sie in die klassische Wirtschaftsberatung die soften Faktoren einbezieht. Ziel ist es, bislang unerkannte Chancen zugänglich zu machen und so die vollen Potenziale eines Unternehmens auszuschöpfen.

Wachstum durch Wissen um das Lernen

„Ein Grund dafür, dass vorhandene Chancen oft nicht erkannt werden, ist paradoxerweise Expertenwissen“, beobachtet Dr. Henke. Ein hohes Maß an Fachwissen schränkt den Blick auf neue Möglichkeiten und das Lernen ein. Allzu eingefahrenes Denken führt zu vorprogrammierten Lösungen, die häufig auf Annahmen aus der Vergangenheit beruhen.

Dieser gängige Umgang mit Problemen verhindert die Entwicklung zukunftsweisender Alternativen. „Probleme werden oft als unbequem wahrgenommen und es herrscht hoher Druck, diese schnell zu lösen oder „los zu werden“. Dies führt meist dazu, dass die eigentlichen Ursachen nicht erkannt werden und daher die Probleme nach kurzer Zeit mit neuem Gesicht und in größerer Dimension erneut im Unternehmen auftauchen “, so Henke. Der Ansatz von Carpe Viam dagegen nutzt Probleme. Die Ursachen fließen als Erkenntnis in die Neuausrichtung mit ein. Die Methodik von Carpe Viam schafft damit im Unternehmen eine neue Handlungsgrundlage, auf der sich der Wachstumsweg erfolgreich umsetzen lässt.

Die Notwendigkeit für zukunftsorientierte unternehmerische Ausrichtung und nachhaltige Wachstumssicherung formuliert Dr. Henke: „Im Zeitalter der Globalisierung stehen Unternehmen vor der Aufgabe, sich selbst immer wieder neu zu erfinden und kontinuierlich an veränderte Bedingungen anzupassen – oder besser, diese Bedingungen selbst zu gestalten. Dies erfordert neue Methoden und Fähigkeiten, - denn die Ergebnisse der etablierten Maßnahmen sind unsere heutigen Probleme.“

Fehler als Chancen zum Lernen begreifen

Viele Jahre sammelte Dr. Henke in der klassischen Beratung Erfahrung mit analytisch ausgerichteten Strategien. Diese bauen zumeist auf reinen Kosten-Nutzen-Erwägungen auf, zerlegen Probleme in Einzelaspekte und definieren Regeln, die selten hinterfragt werden. Dieses Vorgehen kann wertvoll sein und Sicherheit geben. Es vernachlässigt jedoch Ursache-und-Wirkungszusammenhänge, so genannte systemische Effekte. Dazu gehören beispielsweise der „Faktor Mensch“ oder Veränderungsdynamiken. Diese systemischen Effekte hat Dr. Henke in den Carpe Viam Ansatz integriert. Dazu gehört auch die Kompetenz , Bewertungen systematisch zu hinterfragen, neue Perspektiven einzunehmen und sich auf die mit dem Lernen von Neuem verbundenen Fehler und Unsicherheiten einzulassen. „Wenn Sie etwas anderes erreichen möchten als das, was Sie bereits erreicht haben, müssen Sie etwas anderes tun als das, was Sie bisher getan haben,“ folgert Dr. Henke logisch.

In einer strukturierten Vorgehensweise – dem Chancenfindungsprozess – werden vorhandene Stärken von Organisationen und Menschen als solche identifiziert und der Nutzen beziffert. Diese Potenziale können beispielsweise sein: ein unbeachteter Mehrwert für Kunden, Ideen und Talente der Mitarbeiter oder ein Antizipieren von Marktveränderungen. So entstehen Chancen! Carpe Viam macht diese verborgenen Stärken nutzbar, anstatt sie, wie häufig in der klassischen Unternehmensberatung, etwa durch Kostensenkung oder Stellenabbau zu reduzieren.

Mehr als klassische Unternehmensberatung

In der Beratung nutzt Carpe Viam eigene, in der Praxis entwickelte Instrumente, ergänzend zu etablierten Strategien. Die drei Instrumente, die den Beratungsprozess bei Carpe Viam maßgeblich leiten und unterstützen sind:

1. Prinzip W
Das Prinzip Wertschätzung schafft die Handlungsgrundlage für Wachstum und macht es möglich, Chancen und Stärken für Wachstum zu erkennen.

2. EAT
Das Einfach Anwendbare Typogramm, richtet den Blick auf die Talente der Menschen in einem Unternehmen, ermöglicht einen optimalen Einsatz für Aufgaben und in Teams, ein produktives Miteinander und klare Führung.

3. INTAAL
Integration Aller Aspekte von Leadership unterstützt systematisch beim Aufbau der Kompetenzen für Wachstum, Wertsteigerung und Zukunftssicherung. Es handelt sich um modular aufgebaute Lerneinheiten für den bedarfsgerechten Einsatz und eine Wissenssammlung erprobter und neuer Strategien.

Mit gutem Beispiel voran
Die Carpe Viam Unternehmensberatung ist selbst ein gutes Beispiel für den Aufbau neuer Fähigkeiten und innovativer Konzepte. Dr. Henke hat ein neues, nachhaltig wirksames Beratungskonzept etabliert, dessen Erfolg messbar ist und das die Umsetzung von Veränderung für Wachstum sichert. Diese Impulse weisen den Weg vom Wissen zum Lernen, vom Lernen zur Erneuerung und von Erneuerung zu profitablem Wachstum. Carpe Viam - „Nutze den Weg“ - macht den eigenen Namen zum Programm.

(Redaktion)


 


 

Dr. Anja Henke
Carpe Viam:

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Anja Henke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: