Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Dynamische Branchen

Chancen internationaler Dinestleistungen

Die internationalen Chancen der Dienstleistungsbranche stehen im Mittelpunkt eines deutsch-niederländischen Unternehmerforums am Mittwoch, 13. April 2011, 10-13 Uhr, in Berlin, das die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) veranstaltet.

Die CEOs der niederländischen Konzerne Randstad, ING DiBa und Stage Entertainment  diskutieren mit deutschen Teilnehmern über grenzüberschreitende Perspektiven und Erfolgsgeheimnisse.

„Keine andere Branche bietet international eine vergleichbare Dynamik“, sagt Axel Gerberding, Geschäftsführer der DNHK. „Egal ob Ingebieurbüros, Berater oder IT-Dienstleister: Die Exporte wachsen rasanter als in der Industrie und machen die Internationalisierung zu einem der wichtigsten Zukunftsthemen für mittelständische Anbieter.“ Schon heute ist Deutschland der weltweit drittgrößte Exporteur von Dienstleistungen. Auf dem heimischen Markt sorgen Dienstleistungen für zwei Drittel des Bruttoinlandsprodukts und fast 75 Prozent aller Arbeitsplätze.

„Niederländische Unternehmen spielen in Deutschland eine immer wichtigere Rolle“, sagt Gerberding: „Sie scheinen ein Erfolgs-Gen in sich zu tragen und überzeugen durch kreative, wegweisende Konzepte.“ Diese besprechen sie aus Anlass des Staatsbesuchs von Königin Beatrix nun mit deutschen Unternehmern. Am Diskussionspanel beteiligen sich Roland Boekhout (CEO ING DiBa), Henk Kivits (CEO Stage Entertainment), Ben Noteboom (CEO Randstad Holding) und der niederländische Arbeitgeberpräsident Bernard Wientjes. Grußredner ist Maxime Verhagen, Wirtschaftsminister der Niederlande.

ING DiBa, eine Tochter des niederländischen Finanzkonzerns ING, ist mit sieben Millionen Kunden die größte deutsche Direktbank. Der Musicalanbieter Stage feiert mit Programmen wie „König der Löwen“ und „Tarzan“ internationale Erfolge. Die Hälfte der weltweit 4.000 Mitarbeiter sind in Deutschland beschäftigt. Auch das niederländische Zeitarbeitsunternehmen Randstad hat sich zum führenden Personaldienstleister der Bundesrepublik entwickelt. 2009 erwirtschaftete Randstad allein auf dem deutschen Markt mehr als 1,3 Milliarden Euro Umsatz. Wie können deutsche Unternehmen von den Konzepten der Niederländer lernen und profitieren? Welche Pläne verfolgen die niederländischen Marktführer in Deutschland? Wo liegen die Chancen der Internationalisierung von Dienstleistungen? Diese und andere Fragen soll das Forum beantworten. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind online möglich.

(Redaktion)


 


 

MsoNormal
Markt
Section
Deutschland
Chancen
Internationalisierung
TimesRoman
Konzepte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "MsoNormal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: