Weitere Artikel
Interview: Clean Servicepower

Erfolg durch Nachhaltigkeit

Der Unternehmer Thomas-Michael Baggeler hat vor 20 Jahren Clean Servicepower gegründet. Der Chef tut das, was in unserer Gesellschaft unmöglich scheint. Er spricht von Herzensqualitäten, Inspiration, Fülle und Erfolg. Dabei hat er entdeckt , dass zum wahren Unternehmertum mehr gehört, als nur Wachstum mit dem Ziel der Gewinnmaximierung. Der materielle Erfolg ist wichtig, aber nicht das einzige Ziel. Business-on.de sprach mit Thomas-Michael Baggeler über Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit.

Business-on.de: Clean Servicepower hat ein umfangreiches Angebot, doch sie unterscheiden sich kaum von Mitbewerbern. Was zeichnet Ihr Unternehmen aus ?

Thomas-Michael Baggeler: Ich habe eine Mission, die ich lebe und umsetze. Ich schaue darauf, was für alle Beteiligten gut und gesund ist und wir verbinden Nachhaltigkeit, Ökologie und Ökonomie. Das Wohl der Mitarbeiter liegt mir am Herzen und mir ist ein wertschätzender, achtsamer Umgang miteinander besonders wichtig. Dieser ganzheitliche Ansatz der Unternehmenskultur ist in unserer Branche etwas Besonderes. Das höre ich oft von unseren Kunden. Wir erbringen Dienstleistungen in Gebäuden, die wichtig ist, die jedoch nur wenige Menschen achten. Doch was passiert, wenn Flughäfen, Bahnhöfe oder  Bürogebäude nicht mehr gesäubert werden? Reinigungen haben früher dazu gedient, negative, stagnierende Energien zu entfernen. Aus dem Wissen der Vergangenheit setzen wir deshalb vitale Gebäudereinigung ein, die wieder zu positiven Energien führen.

Business-on.de: Nun sprechen Sie von der einer nachhaltigen Unternehmenskultur und zum Beispiel von vitalen Reinigungen. Wie wirkt sich Ihr Umweltbewusstsein bei Clean Servicepower aus?

 Thomas-Michael Baggeler: Für die Reinigung nutzen wir nachweislich ökologische Reinigungsmittel, die abbaubar sind, wenn sie in das Abwasser gelangen. So achten darauf, mit natürlichen Ressourcen wie Wasser schonend umzugehen. Damit sich Wasser natürlich entfaltet, setzen wir energetisiertes Wasser ein. Damit reinigen wir wirkungsvoller und wir benötigen weniger Reinigungsmittel. Vor zwei Jahren haben wir begonnen, unsere Firmenfahrzeuge umzurüsten, um den CO2 Ausstoß zu verringern. Und für das letzte Quartal in diesem Jahre ist geplant, dass wir klimaneutral arbeiten. Wir haben eine elektrosmogfreie Arbeitswelt geschaffen, nutzen natürliche Materialen für die Einrichtung und haben die Büros nach Fengshui ausgerichtet. Unsere Köchin kocht biologisch und dabei achten wir darauf, dass wir saisonale Lebensmittel aus der Region einkaufen und Nachhaltigkeit in einem Kreislauf im Unternehmen umsetzen.

 Business-on.de: Sie haben gesagt, dass Ihnen die Mitarbeiter besonders am Herzen liegen. Worin drückt sich das aus?

Thomas-Michael Baggeler: Wir haben zum Beispiel eine flache Hierarchie und räumen den Mitarbeitern viele Freiheiten ein. Zu unseren Mitarbeitern zählen Menschen, die aus unterschiedlichen Ländern kommen und ich setzte mich dafür ein, dass alle gleich behandelt werden. Unser Werteprospekt in verschiedenen Sprachen verdeutlicht den Mitarbeiter, warum sie für unser Unternehmen arbeiten. Wir wollen damit unsere Werte vermitteln und den Wert ausdrücken, die der Mitarbeiter für uns hat. Zudem bieten wir verschiedene  Programme zur Fortbildung an. Dazu zählt zum Beispiel Weiterbildungsprogramme mit dem Schwerpunkt Reinigung und Hygiene für alle Reinigungskräfte. Alle Mitarbeiter in den Führungspositionen bilden wir als Fachwirt für Reinigungs- und Hygienetechnik aus. Ich achte darauf, dass sich unsere Mitarbeiter als eigenverantwortliche Persönlichkeiten entwickeln und danach handeln. Deshalb bieten wir zu den PC-Schulungen auch regelmäßige Persönlichkeitstrainings, Fortbildungen wie systemische Aufstellungen, Kommunikation und Trainings mit mir an.

Business-on.de: Kritiker werden sich fragen, wie sich Ihr Engagement rechnet?  

Thomas-Michael Baggeler: Es kostet mehr Geld. Auf der anderen Seite hat der Kunde und der Mitarbeiter  einen Mehrwert und damit haben beiden einen besseren  Nutzen. Dieses Engagement passiert aus Liebe zu Menschen und der Natur. Ich weiß, dass meine Einstelllung dazu führt, dass ich auf eine andere Art etwa zurück bekomme. Das ist das Gesetz der Resonanz:, Wenn ich  etwas gebe, bekomme ich auch etwas zurück.

Business-on.de: Woher kommt Ihre spirituelle Einstellung?

Thomas-Michael Baggeler: Für mich ist alles Energie. Alles unterliegt der Gesetzmäßigkeit der Resonanz.  Ich sende das aus, was ich selbst haben will. Dieses Prinzip ließe sich auf Konzerne und Unternehmen übertragen. Wenn Manager nachhaltiger und ganzheitlich handeln würden, wäre allen gedient und vor allem ihnen selbst. 

Business-on.de: Die Internationale Vereinigung "Spirit at Work" zeichnet Unternehmen aus, die Spiritualität ausdrücklich, nachweisbar und lebendig in ihrer Organisation verankert haben und gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich und am Markt etabliert sind. Was bedeutet Ihnen der Preis?  

Thomas-Michael Baggeler: Der  Preis ist eine Anerkennung für die Arbeit und eine Würdigung von einer  unabhängigen Kommission. Der Preis ist auch eine Verpflichtung und bedeutet für mich eine größere Verantwortung, den Weg weiter zu beschreiten.

Business-on.de: Über das Wort harmonisch im Zusammenhang mit Wachstum lächeln Manager müde, denn letztlich schauen sie knallhart auf Gewinne. Worin sehen Sie die Lösung für eine nachhaltige Wirtschaft? 

Thomas-Michael Baggeler: Unternehmen und Konzerne stellen Bilanzen auf, die auf Zahlen, Fakten und Daten basieren. Es wäre doch besser, wenn auch ethische Werte in der Bilanz aufgeführt würden. Was hat der Konzern für die Umwelt getan, was für die Nachhaltigkeit im Sinne eines Kreislaufs, was wurde getan, um den CO2 Ausstoß zu verringern oder wie sieht es mit gesunden Nahrungsmitteln in der Kantine aus? Kurzum: Diese Bilanz wäre für Konzerne stimmig, weil es darum geht  keinem Menschen Schaden zuzufügen und zum Wohle anderer zu handeln. Meine Meinung ist, dass viele Manager keine Verantwortung übernehmen und nur auf kurzfristige Erfolge aus sind.  Viele vergessen jedoch, dass unbegrenztes Wachstum in den natürlichen Ressourcen unmöglich ist. 

Business-on.de: Sie schreiben schwarze Zahlen, expandieren und treten damit den Beweis an, dass sich Nachhaltigkeit und Werte auszahlen. Wie sehen Sie Ihren Erfolg?

Thomas-Michael Baggeler: Erfolg. Was ist Erfolg? Für mich ist wichtig, dass ich als  Unternehmer, wirtschaftlich frei und unabhängig von Banken bin. Ein ganzheitlicher Ansatz bedeutet mir mehr, als kurzfristiges Wachstum. 

Business-on.de: Nachhaltigkeit ist das Thema, für das Sie sich einsetzen. Was planen Sie, um Ihr Wissen zu verbreiten?

Thomas-Michael Baggeler: Ich sehe mich als Pionier für dieses Thema und ich mag künftig zu den Themen Nachhaltigkeit Vorträge halten, Seminare und Coachings in Firmen anbieten. In den letzen 20 Jahren habe ich als Unternehmer viele Erfahrungen in den Bereichen Ökologie,  Ökonomie und  Nachhaltigkeit gesammelt. Dieses praktische, gelebte  Wissen will ich gerne weitergeben.  Es geht um gelebte Spiritualität im Alltag.

(Elita Wiegand)


 

 

Clean Servicepower
Thomas-Michael Baggeler
Facility Management

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Clean Servicepower" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: