Weitere Artikel
Cloud Computing

Outsourcing-Markt erhält neuen Schwung

Der deutsche Markt für Outsourcing wird durch Cloud Computing einen zusätzlichen Schwung bekommen. Das erwarten die Marktforscher von IDC und EITO.

Der IT-Branchenverband Bitkom geht von einem Gesamtwachstum des Outsourcingmarktes um 4,3 Prozent auf 19,4 Mrd. Euro aus. Davon entfielen etwa 13 Mrd. Euro auf das Auslagern von IT. "Erstaunlich ist die Selbstverständlichkeit, mit der IT-Dienstleistungen mittlerweile von externen Partnern bezogen werden", sagte Volker Smid, Mitglied des BITKOM-Präsidiums.

Der Cloud Computing -Markt wird noch in diesem Jahr um 55 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro steigen und bis 2015 auf 13 Mrd. Euro zulegen. Dementsprechend wird der Markt für Outsourcing in diesem Bereich wachsen. "Immer mehr Unternehmen werden diejenigen IT-Services, mit denen sie sich nicht von ihren Wettbewerbern absetzen, aus der Cloud beziehen", sagt Smid. "Mit Cloud Computing spart man die Anschaffung von Servern und deren Wartung", ergänzt Branchenverband-Sprecher Marc Thylmann im pressetext-Gespräch.

Mit Cloud Computing können Unternehmen die gesamte Palette an IT-Leistungen von externen Dienstleistern beziehen: Rechen- und Speicherkapazitäten, Software sowie Plattformen für die Entwicklung und den Betrieb von Anwendungen. Das Unternehmen braucht nur noch internetfähige Rechner. Die IT-Leistungen werden nach Bedarf bereit gestellt, bezahlt wird nach Nutzungsumfang. Dennoch ist das Thema Sicherheit beim Cloud Computing immer noch nicht ausreichend gelöst, muss auch Thylmann einräumen

(pressetext.com)


 


 

Cloud Computing
IT-Leistungen
Markt
IDC
BITKOM

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Cloud Computing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: