Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Interkulturelles Management

Der Blick über die Tellerränder: Aktuelle Herbst-Seminare beim IHK Forum

Globalisierung: Die Welt wird kleiner und größer zugleich; die Informationen werden mehr und zugänglicher, durch ihre schiere Fülle jedoch auch unübersichtlicher. Deutsche Unternehmen suchen von jeher den Erfolg jenseits ihrer Grenzen – der Titel „Exportweltmeister“ ist mehr als nur ein Titel. Er sichert wirtschaftlichen Erfolg, Wohlstand, Fortschritt. Mittelständische Unternehmen prägen diesen Erfolg ebenso wie weltumspannende Konzerne.

Mit einem bemerkenswert breit angelegten Seminarangebot stellt das IHK Forum, die „Weiterbildungssparte“ der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, die Weichen für grenzüberschreitendes Business. Unter der Rubrik „Interkulturelles Management“ verbergen sich eine gute Handvoll speziell zugeschnittenerer Crash-Kurse, die den Einstieg in fremde Märkte erleichtern.

Wege zu Geschäftsbeziehungen ebnen

Dabei beschränkt sich die Wissensvermittlung nicht nur auf die „üblichen Verdächtigen“ in Fernost. Mechthild Teupen, als IHK-Geschäftsführerin für den Weiterbildungsbereich verantwortlich: „Kulturelle Eigenheiten und unterschiedliche Managementstile sind eben nicht nur für Geschäftsbeziehungen mit Japan oder China von Bedeutung. Mit unseren Seminaren wollen wir auch die Wege zu unmittelbaren Nachbarn wie Polen oder Frankreich ebnen.“

Japanisches Businessverhalten besser verstehen

Für Japans europäische Homebase Düsseldorf ist es nahezu selbstverständlich, dass die hier ansässige IHK ein (Tages-)Seminar zum Thema „Japanisches Businessverhalten besser verstehen und nutzen“ im Programm hat. Das Referentinnen-Duo – eine deutsche Japan-Kennerin und eine Japanerin – bereitet die Teilnehmer auf den „unvermeidbaren Geschäftskulturschock“ vor, informiert über die Besonderheiten der japanischen Kommunikation, über Gruppenmentalität und die Eigenheiten japanischer Beziehungsnetze. Die spezifische Geschäftsetikette wird durch Tipps und Fallbeispiele veranschaulicht.

China-Knigge

In den professionellen Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern führt die Sinologin Sabine Drenkwitz ein. Sie vermittelt einen „China-Knigge“, der auf ein geschäftliches Engagement im Reich der Mitte vorbereitet und die Zusammenarbeit mit den potenziellen Partnern erleichtert.

Doch warum nur in die ganz weite Ferne schweifen? Auf die Zusammenarbeit mit französischen Geschäftspartnern oder die Meisterung polnischer Geschäftsbeziehungen wird vom IHK-Forum ebenfalls in Tagesseminaren (im Oktober bzw. November) vorbereitet. Nicht nur Sprachbarrieren, sondern auch eine Vielzahl business-kultureller Unterschiede erschweren den professionellen Dialog. Sie zu kennen verhilft dazu, Fettnäpfchen auszuweichen, den direkten Zugang zum potenziellen Geschäftspartner zu finden und Konflikte zu vermeiden.

Erstmals hat das IHK-Forum auch Angebote für die Geschäftsbeziehungen zu arabischen Ländern und zu den USA ins Programm genommen. Mechthild Teupen: „Wir reagieren damit auch kurzfristig auf aktuelle Anfragen und Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen.“

Weitere Infos: www.duesseldorf.ihk.de

(Thomas Ross)


 


 

Herbst-Seminare
IHK Forum
Mechthild Teupen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Herbst-Seminare" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: