Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Der Kulturspaziergang

„Unheimlich real“ - Nur noch bis zum 13. Januar

Das Museum Folkwang in Essen zeigt noch bis zum 13. Januar in der Ausstellung ‚Unheimlich real‘ italienische Malerei der 1920er Jahre. Ein Besuch ist unbedingt empfehlenswert und ein schöner Start in das Ausstellungsjahr 2019.

Irritierende Sujets werden in vollendeter Schönheit und Eleganz dargestellt. Der Begriff des Realismo Magico – des Magischen Realismus – wird in Italien zu einer Zeit geprägt, in welcher sich in Deutschland die Neue Sachlichkeit entwickelt. Otto Dix und George Grosz sind wichtige Künstler dieser Zeit, die gesellschaftskritisch mit ihren Arbeiten Stellung bezogen.

Die italienischen Künstlerinnen und Künstler dieser Zeit stellen eine melancholische, ferne und irreale Wirklichkeit dar. Geheimnisvoll und unheimlich. Erstmalig findet nun in Deutschland eine umfangreiche Präsentation dieser Kunstbewegung statt, die bisher relativ wenig Beachtung gefunden hat.

Ein Besuch der Ausstellung ist äußerst lohnenswert. Eine Stilrichtung der Klassischen Moderne ist neu zu entdecken.

Unheimlich real
Italienische Malerei der 1920er Jahre
Noch bis zum 13. Januar 2019
Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen

(Ulrike Liedtke)


 


 

Kulturspaziergang
Ulrike Liedtke
Museum Folkwang Essen
Unheimlich real
italienische Malerei der 1920er Jahre
Realismo Magico
Neue Sachlichkeit
Otto Dix
George Grosz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kulturspaziergang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: