Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
HÅG Capisco

Design für die Revolution des dynamischen Sitzens

Der Mann, der die Idee hatte, zählt zu den renommiertesten Designern Europas. "Ich sah es als meinen Job an, einen Arbeitsstuhl zu designen, der viele gute Sitzpositionen ermöglicht und der es leicht macht, die Sitzhaltung immer wieder zu wechseln", sagt Peter Opsvik, der seinem Leitgedanken mit dem HÅG Capisco schließlich Form und Gestalt gab.Das war vor gut 25 Jahren. Opsviks Neuentwicklung für den Bürostuhlhersteller HÅG wurde bei der Markteinführung 1984 als bahnbrechende Innovation gefeiert und danach mehrfach preisgekrönt; heute zählt der HÅG Capisco zu den gefragtesten Design-Klassikern unter den Bürostühlen.

Tatsächlich ist dem Norweger Opsvik, Jahrgang 1939, ein Geniestreich von geradezu historischem Rang geglückt. Denn der HÅG Capisco läutete die Revolution des dynamischen Sitzens ein.

Natur als Vorbild

Die Grundlage dafür sah Opsvik im natürlichen Drang nach Bewegung. Das Credo: Der Mensch ist nicht zum Stillsitzen geschaffen. Also braucht er Sitzlösungen, die maximalen Freiraum für Bewegung und Variation eröffnen. "Das kann ein Baumstumpf im Wald, eine Hängematte im Garten oder eine meiner dynamischen Sitzlösungen sein." Opsvik nahm die Natur als Vorbild für sein Meisterwerk.

Avantgarde-Stuhl

Getreu seiner Design-Philosophie verknüpfte er rationale Funktionalität mit expressiver Emotionalität. Die Synthese führte ihn zu einem Avantgarde-Stuhl mit einzigartigen Charakteristika wie dem flügelförmigen Schwung der Rückenlehne und dem Sattelschnitt der Sitzfläche. Opsvik konstruierte den Stuhl so, dass er zu ständiger Bewegung animiert. Rücken und Durchblutung werden gestärkt für mehr körperliche und geistige Frische während eines langen Arbeitstages.

Dynamisches Sitzen

Das Prinzip des Reitersattels war für Opsvik eine der wichtigsten Quellen der Inspiration. "Im Reiten findet man die wohl dynamischste Form des Sitzens. Reiter sitzen mit aufrechtem Oberkörper in einer gut ausbalancierten Haltung, die sie ständig leicht korrigieren und verändern", erklärt Opsvik. Ohne Kompromisse übertrug er diesen Ansatz auf sein Stuhlmodell und schuf damit eine völlig neue Dimension von Dynamik und Variation, mit der HÅG die postmoderne Arbeitswelt bereicherte.

Heute findet sich der HÅG Capisco vor allem dort, wo eine dynamische und kommunikative Arbeitskultur herrscht: Architekten, Kommunikationsagenturen, Ärzte, Medienbetriebe etc. .Es gibt keinen Arbeitstuhl, der sich so gut und so schnell an verschiedene Arbeitsflächen und unterschiedliche Arbeitshöhen anpassen lässt.

Um die Vielseitigkeit noch zu steigern, wurde das Grundmodell immer wieder ergänzt und weiter entwickelt. So gibt es den HÅG Capisco auch mit durchgehender Sitzfläche. Eine Kopfstütze, die frei über der Lehne zu schweben scheint, ist als Zusatzelement verfügbar. Individuelle Akzente setzen vielfältige Optionen für hochwertige Sitzbezüge aus Leder oder Stoff sowie eine breite Palette an Farben und Mustern.

(Redaktion)


 


 

HÅG Capisco
Peter Opsvik
Bürostuhl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HÅG Capisco" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: