Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
DesignForum Handwerk NRW in Essen

Design ist Erfolgsfaktor auch im Handwerk

Mit einem speziell für das Handwerk konzipierten Unternehmerforum Design starteten das nordrhein-westfälische Handwerk und der Design- und Kreativstandort Zollverein heute in Essen eine gemeinsame Initiative zur Stärkung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen im Themenbereich Gestaltung/Design.

Aktuelle Studien belegen, dass Unternehmen, die Design als Strategie einsetzen, mehr Umsatz machen und positivere Geschäftsergebnisse erzielen als Firmen, die auf Design verzichten. „Gestaltungskraft und Ideenreichtum sind auch heute Kernelemente des Handwerks.

Gleich in welchem Gewerk – kein modern geführter Betrieb kann ohne diese Fähigkeit der Inhaber und Mitarbeiter auskommen, wenn er sich im Wettbewerb mit industriellen Konkurrenten behaupten will“, so Ralf W. Barkey, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, federführende Handwerkskammer für den WHKT-Arbeitskreis „Gestaltung“.

Meisterleistungen

„Das Handwerk ist traditionell wie kaum eine andere Branche ganz nah am Kunden und gibt zugleich das traditionelle Bekenntnis zur Qualität. Handwerk – das waren ja immer schon Meisterleistungen an der Grenze zur Kunst und oft etwas Einzigartiges. Diese Fähigkeit, Unterschiede zu erzeugen und den Kunden zu begeistern werden der Schlüssel dafür sein, aus der veränderten Wirklichkeit neue Chancen zu heben“, sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

Design ist das Tor

Deshalb sei es wichtig, über diese Kompetenzen zu informieren und für designorientierte Handwerksbetriebe zu werben, so die Ministerin, „denn: Design ist das Tor, durch das der Kunde zur Ware kommt.“

Chancen für das Handwerk

Ziel der Auftaktveranstaltung und der gemeinsamen Initiative des Handwerks in Nordrhein-Westfalen und des Design- und Kreativstandorts Zollverein ist es, Handwerksbetriebe für die Chancen und Potenziale des Faktors Design zu sensibilisieren. Gleichzeitig soll die Frage beantwortet werden, wie Design aktiver in die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung einbezogen und als Unternehmenskompetenz etabliert werden kann. „Die Handwerkskammern machen mit den Designforen nun ein bedarfsorientiertes Angebot. Die Designförderung erreicht damit eine weitere wichtige praxisnahe Stufe“, Roland Weiss, Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft Zollverein.

In der Veranstaltung stellten erfolgreiche Handwerksmeisterinnen und –meister nachahmenswerte Best-Practice-Beispiele vor, berichteten über ihr Design-Management und gaben hilfreiche Tipps zur Design-Integration und zu Design-Perspektiven. Anschließend diskutierten Wirt-schaftsministerin Christa Thoben, Ralf W. Barkey, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, Roland Weiss, Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft Zollverein mbH, sowie die Handwerksmeisterin und die Handwerksmeister der Best-Practice-Beispiele im Rahmen einer Podiumsdiskussion engagiert zu dem Thema „Chancen durch Design“.

(Redaktion)


 


 

Roland Weiss
Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft Zollverein
Design
Zeche Zollverein

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Roland Weiss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: