Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Am Sonntag zum Glühwein-Trinken ins „Atelier hinter Indien“

Vier Ladies, vier Labels - eine Ateliergemeinschaft

Aber vielleicht sollte ich jetzt mal etwas über das „Atelier hinter Indien“ erzählen. Die Designerinnen Sofia Beilharz (32), Maren Düsel (30), Lynne Philippé (33) kennen sich vom Studium an der Düsseldorfer Fachhochschule, die vierte Frau im Atelier, Melanie Warnstaedt (36), lernten sie bei ihrer Suche nach einem Ladengeschäft kennen und schätzen.

Seit Neustem stellen sie in der gemeinsamen Werkstatt Kleidung, Design-Interieur, Asseccoires und Schmuck her und verkaufen die schönen Dinge praktisch vom Arbeitsplatz aus. Hier geht die begehrte Ware von der Hand der Kreativen ohne Zwischenhandel direkt in den Besitz des Kunden. Echt deutsches Handmade. Kreative Einzelstücke. 

“Wir sind zwar eine Ateliergemeinschaft, doch jede von uns arbeitet unter ihrem eigenen Namen. Jede hat auch ihre eigene Herangehensweise, einen eigenen Stil. Wir fertigen sowohl Unikatstücke, als auch Serienstücke im Bereich Schmuck und Produkt”, erzählt P. Lynne Philippé, Absolventin MA Applied Art and Design an der Fachhochschule Düsseldorf. Und Melanie Warnstaedt, freiberufliche Schmuck- und Produktdesignerin, ergänzt: “Schon während des Studiums hatten wir den Wunsch etwas zusammen zu machen. Gemeinsam arbeiten, gemeinsam präsentieren. Wir ergänzen uns in unseren Ansichten über die schönen Dinge des Lebens wie Schmuck, Accessoires oder Kleidung.”

Altbewährtes & die Freude am Experiment

Das Besondere an der Arbeit der vier Designerinnen sind die untypische Herangehensweisen und Materialien - und die Freude am Experiment. Alt bewährte Techniken werden in einen neuen oder anderen Kontext gesetzt. Modernste Techniken wie Laserscanning, Wasserschneiden, 3D-Druck/ Rapid Prototyping werden angewandt. Neben den gängigen Materialien wie zum Beispiel Edelmetalle werden auch schmuckuntypische Materialien wie Aluminium, diverse Kunststoffe, Luftballons, Pergament, Resopal oder Porzellan verwendet. Altbekannte klassische Techniken werden durch unkonventionelle Konzepte und Umsetzungen(Ossa Sepia Guss, Perfectly Imperfect) neu interpretiert.

Vorbeikommen - ins Glas und einander in die Augen schauen...

So, mehr will ich jetzt aber nicht erzählen. Kommen Sie doch auch am Sonntagnachmittag vorbei. Nach ein Paar Glühwein schaut man nicht nur tief ins Glas, sondern auch gerne mal tief in anderer Leute Augen. Ein Gespräch kommt dann ganz von selbst. Und wenn die Alkohol-Grundlage stimmt, kann man anschließend auch ganz unbeschwert essen. Zum Beispiel beim Inder vor dem „Atelier hinter Indien“. 

So sind die vier Designerinnen auf den Namen ihrer Arbeitsstätte gekommen. Lynne Philippé meint: “Das indische Restaurant im Hause ist allgegenwärtig. Wir haben eine gemeinsame Adresse auf der Düsselthaler Straße 1a in Düsseldorf-Pempelfort, wir nutzen den gleichen Eingang, begegnen uns ständig, riechen die Gerüche aus der Küche, stolpern regelmäßig über den Tandoriofen im Flur, sind im Hinterhof hinter dem Restaurant - und wir Vier essen gerne indisch.”

Vielleicht lade ich die Vier ja nach dem Atelier-Besuch zum Essen ein?! Werde gleich mal vorposten, ob ich da eine Chance habe: facebook.com/AtelierhinterIndien

Bis nächstes Jahr. Auf einen Cappuccino...
                                                                 Ihr Peter Jamin

Unser Autor ist Schriftsteller, Journalist und als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte von Unternehmen und Werbe- und PR-Agenturen tätig. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation der Publizist in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren immer wieder aufmerksam macht.

(Peter Jamin)


 


 

Peter Jamin
Atelier
Glas Glühwein
Glühwein-Kurs
Lynne Philippé
Designerinnen
Indien
Materialien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Jamin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: