Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.
Weitere Artikel
  • 03.10.2014, 09:32 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Dormagen
  • |
  • 0 Kommentare
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Emil Steinberger erhält einen Preis – und Zippert zappt was durch sein Leben

Sprachhorizonterweiterung in Luzern: Emil Steinberger lernt die Sättigungsbeilage kennen

Emil Steinberger standen an diesem Festtag die ergrauten Haare tatsächlich ein wenig zu Berge. Er entschuldigte sich in seiner Dankesrede indirekt dafür, dass "alle Schweizer den ganzen Tag Dialekt reden – auch nachts". Er berichtete von den Vorwürfen, nicht einmal richtig deutsch sprechen zu können, und von den Mühen, die es macht, immer wieder neue Wörter lernen zu müssen, die über die Grenze in die Schweiz kämen: "Einmal fragte mich eine Bedienung in einem Restaurant in Luzern, welche Sättigungsbeilage ich denn gerne hätte."

Der Kabarettist kannte den Begriff "Sättigungsbeilage" nicht, der in der ehemaligen DDR zum sozialistischen Wortschatz gehört hat. Doch die Kellnerin klärte ihn auf: Eine Sättigungsbeilage seien Kartoffeln, Nudeln oder Reis.

Nachdem Emil Steinberger dem Publikum neben vielem anderen auch noch erklärt hatte, dass die "10 Gebote" aus 246 Wörtern bestehen und die EU-Vorschrift über die Produktion von Karamell aus 28.000 Wörtern, zog die Festgesellschaft in den Keller der Kulturhalle, wo zum lustigen Umtrunk geladen war.

Ich selbst nahm daran nicht teil, weil ich bei einem nächtlichen Bummel durch das schlafende Zons noch über das Erlebte nachdenken wollte - habe mir aber erzählen lassen, dass Emil Steinberger zum Ausklang des Abends mit allen der 38 anwesenden Damen getanzt haben soll, während Hans Zippert das Lied "So ein Tag, so wunderschön wie heute" mit den anwesenden Herren einstudierte.

Ein bisschen Neid muss sein...

Ja, das alles passiert, wenn ein Satiriker, ein Kabarettist, ein Landrat und viele fröhliche Zonser und Neusser feiern. Da können wir Düsseldorfer nur neidisch über die Stadtgrenze hin zu unseren Nachbarn blicken.

Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
                                                            Ihr Peter Jamin

Unser Autor ist Schriftsteller, Journalist und als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte von Unternehmen und Werbe- und PR-Agenturen tätig. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation der Publizist in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren immer wieder aufmerksam macht.

(Peter Jamin)


 


 

Peter Jamin
Emil Steinberger
Zons
Kolumne
Zippert
Friedestrompreis
Kabarett
Sättigungsbeilage
Schweiz
Preisverleihungen
Petrauschle
Hans Zipper

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Jamin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: