Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Peter Jamin
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

In Zukunft mehr Fehler machen – Klauen bei Borges

Es ist ja immer wieder überraschend, was für gute Gedanken und Ideen die Menschen haben. Unseren Kolumnisten beeindruckten diesmal Gedanken des Schriftsteller? Jorge Luis Borges und nun will er sein Leben ändern – dabei hat er schon ein so schönes.

Manchmal denkt man ja über sein Leben nach. Gestern bin ich mitten in der Nacht wach geworden und konnte nicht wieder einschlafen. Ich dachte über ein Projekt nach, das ich dringend vorantreiben will, und suchte in meinen Notizen auf dem iPhone nach Anmerkungen, die ich dazu gemacht hatte. Dabei fand ich einen Text von Jorge Luis Borges wieder, den ich mir vor einiger Zeit einmal notiert hatte, weil ich von ihm so beeindruckt gewesen war. Ich las ihn erneut und wieder faszinierte er mich. Dieses Empfinden hat man ja nicht oft bei Texten.

Ich hoffe, dass mich diese Gedanken von Borges nicht nur heute ansprechen, sondern auch in Zukunft mein Leben ein wenig lenken werden. Vielleicht können Sie das nachempfinden, wenn sie den Text einfach einmal in aller Ruhe lesen und ihn auf sich wirken lassen. Vielleicht versuchen auch sie ein wenig danach zu handeln und zu leben. Ich für meinen Teil werde es versuchen, denn ich weiß, es ist nie zu spät sein Leben zu ändern oder dem Weg des Lebens eine etwas andere Richtung zu geben.

So, nun genug der eigenen Worte. Bitte lesen Sie Beeindruckendes:

AUGENBLICKE - JORGE LUIS BORGES (1899-1986)

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben dürfte,
würde ich versuchen mehr Fehler zu machen.
Ich würde nicht so perfekt sein wollen - ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter als ich es gewesen bin,
ich wüsste nur wenige Dinge, die ich wirklich sehr ernst nehmen würde.
Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,
Ich würde mehr Berge besteigen und mehr Sonnenuntergänge betrachten.
Ich würde mehr Eis und weniger Salat essen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens vorausschauend und vernünftig leben,
Stunde um Stunde, Tag für Tag.

Oh ja, es gab schöne und glückliche Momente, aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr guten Augenblicke zu haben.
Falls Du es noch nicht weißt,
aus diesen besteht nämlich das Leben;
nur aus Augenblicken, vergiss nicht den Jetzigen!

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Ich würde vieles einfach schwänzen,
ich würde öfter in der Sonne liegen.

Aber sehen Sie … ich bin 85 Jahre alt
und weiß, dass ich bald sterben werde."

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
Ihr Peter Jamin

Unser Autor arbeitet als Schriftsteller und Publizist sowie als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation er in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren aufmerksam macht. Mehr unter www.jamin.de

(Peter Jamin)


 


 

Auf einen Cappuccino
Peter Jamin
Jorge Luis Borges

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auf einen Cappuccino" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: