Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Peter Jamin
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Mein „Kunstpunkt“ – Das Atelier von Kristin Dembny

Am Wochenende werden wieder die „Düsseldorf Kunstpunkte" organisiert. Unser Kolumnist besucht die Künstlerin Kristin Dembny in ihrem Atelier und schwärmt von ihren Bildern.

Fotografen und Maler haben ja Schriftstellern etwas voraus: Sie können ihre Studios und Ateliers für Interessierte öffnen und zeigen, wie sie an ihrer Staffelei oder im Lichterglanz ihrer Fotobühne arbeiten und die Ergebnisse ihrer Arbeit, also Bilder und Gemälde, dekorativ an die Wände hängen.

Als Schriftsteller biete ich nicht viel Dekoratives: Ein Mann vor seinem Computer, im Regal von mir verfasste Bücher.

Die Organisatoren der „Düsseldorfer Kunstpunkte“ haben die Vorteile der bildenden Künstler erkannt und organisieren Atelierbesuche – auch an diesem und dem folgenden Wochenende wieder. Seit 20 Jahren gibt es diese Veranstaltung schon. Diesmal beteiligen sich mehr als 500 Künstler.

Eine der Künstlerinnen heißt Kristin Dembny. Ich lernte sie vor einigen Jahren kennen. Sie warb für ihre Kunst, indem sie mit wenigen Strichen eine Karikatur von mir und Sabine, der damaligen Sassafras-Wirtin und heutigen Bar-Colette-Gastgeberin in Oberkassel, skizzierte.

Ich war auf ihre Arbeit gespannt, besuchte sie in ihrem Atelier und auch anlässlich von Ausstellungen. Ich war sehr beeindruckt von der farblichen Kraft und der gestalterischen Spannung ihrer Motive. Auch die Themen ihrer Arbeiten faszinieren mich: Sie macht ebenso erstklassige Portraits im Kleinformat wie politische oder gesellschaftliche Statements auf großer Leinwand.

Wer nun mehr von Kristin Dembny erfahren und ihre Bilder sehen möchte, kann am kommenden Wochenende, Samstag von 14 bis 20 Uhr, und Sonntag von 12 bis 18 Uhr, in ihrem Atelier auf der Ackerstr. 125 in Düsseldorf-Flingern vorbeischauen.

Die Künstlerin blickt auf ein interessantes Leben zurück: Sie studierte Porzellanmalerei in Meißen und Dresden, danach an der Düsseldorfer Kunstakademie. In Barcelona arbeitete sie als freischaffende Künstlerin, bis sie schließlich in Düsseldorf eine neue Heimat fand. Weitere Infos dazu finden sie hier. Kristin wirbt auf dieser Internetseite mit einem gelungenen Portrait des ehemaligen Bundesaußenministers Genscher.

Ein Kritiker schrieb einmal, ihre Bilder seien „eine Liaison mit dem Porträtierten, künstlerisch zelebrierte Wirklichkeit“.

Beim Atelierbesuch werden Sie auf eine charmante Gastgeberin und hochbegabte Künstlerin treffen und einfach tolle Bilder sehen – viel Vergnügen.

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
                                     Ihr Peter Jamin

Unser Autor arbeitet als Schriftsteller und Publizist sowie als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation er in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren aufmerksam macht. Mehr unter www.jamin.de

(Peter Jamin)


 


 

Künstlerin
Atelier
Kristin Dembny
Düsseldorf Kunstpunkte
Schriftsteller
Peter Jamin
Genscher

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Künstlerin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: