Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: auf einen Cappuccino

Wann wird es endlich wieder Wetter?

Nicht das Wetter, Wetterberichte in den Medien bestimmen immer mehr den Tagesablauf der Menschen. Dabei sind die Vorhersagen zwar besser, aber keineswegs verbindlich geworden. Nicht selten wird Regen angekündigt - und die Sonne scheint. Oder umgekehrt. Unser Autor empfiehlt, sich vom Diktat der Wetterpropheten zu befreien. Ein Ostershopping oder -spaziergang bietet den richtigen Anlass.

Es gibt in Düsseldorf viele Unternehmen, die sind vom guten Wetter abhängig. Die Straßencafés zum Beispiel. Oder die Häuslebauer, Brückenbauer oder Gärtnereien. Die vielen Geschäfte an der Kö zum Beispiel machen bei schönem Wetter, wenn die Leute fröhlich flanieren gehen, bessere Umsätze. Die Einkaufsstraßen in der Stadtteilen wissen den Sonnenschein zu schätzen. Die Publikumsmessen, die Kinos, die Restaurants – allen geht es mit schöner werdendem Wetter besser. Ja, selbst Autoren wie mich, die es lieben am Rhein spazieren zu gehen und ihre Kolumnen im Sonnenschein zu schreiben, kommen leichter voran.

Da muss man sich doch einfach einmal die Frage stellen: Wann wird es endlich wieder einfach nur Wetter? Kein schlechtes und kein schönes Wetter. Einfach nur Wetter, das wir akzeptieren. Ein Wetter an dem wir immer Spaß haben. Ganz gleich, ob es regnet oder schneit oder die Sonne scheint?!

Job-Garantie für die Kachel- und Wettermänner...

Warum gibt es nicht einfach nur Wetter? Die Antwort ist einfach: Weil die Kachel- und Wettermänner und auch die Wetterfrauen dann arbeitslos wären. Weil in den Medien, in Fernsehen, Radio, Zeitung, Hörfunk oder Internet, viele Stellen unbeschrieben oder unbesprochen und ungefilmt blieben, die in diesen Tagen mit meist düsteren Wetterberichten gefüllt werden.

Morgen ist es am Morgen grau, am Nachmittag schneeweiß und gegen Abend schaurig schön – diese Botschaften hören wir tagaus tagein. Und mit diesen Warnungen im Kopf krempeln wir unsere Kleiderschränke um, um uns wettervorhersagengerecht an- und umzuziehen – und dann bleiben wir trotzdem zuhause, wo es so schön gemütlich ist. 

Ja, selbst wenn draußen die Sonne lacht, trauen wir unserem eignen Augenschein nicht, denn der Wetterbericht vor der Tagesschau hat uns ja schon die Pläne für Ostershopping oder Osterspaziergang am Vorabend verhagelt.

Das Fernsehwetter bestimmt unseren Tagesablauf

Immer wieder klagen Geschäftsleute über die Wettervorhersagen in den Medien, weil sie ihnen zu oft die Kundschaft vergraulen. Und Verbraucher klagen, dass ungenaue Vorhersagen ihnen immer wieder die Vorfreude auf ihr Einkaufserlebnis verderben. 

Eine schlechte Wetter-News am Vorabend – und man verzichtet am Ostersamstag auf die Fahrt zur Kö oder zum Trödel- und Antikmarkt. Sie haben doch im Fernsehen gesagt, dass... 

Wir warten auf den Sommer und vergessen darüber mit der Natur in Einklang zu leben. Akzeptieren wir doch endlich, dass das Wetter ist wie es ist. Black is black – und Wetter ist Wetter. Ziehen wir die warme Jacke an und spazieren wir fröhlich durch den Regen. Und wenn die Sonne scheint, ziehen wir die Jacke aus. Und sch... auf den Wetterbericht!

Schönes Wochenende, ein vergnügliches Samstagsshopping, frohe Ostern, einen gemütlichen Osterspaziergang. Bis zum nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...     Ihr Peter Jamin

P.S. Wenn Sie von ihrer Wettervorhersagesucht nicht loskommen – rechts finden Sie das neuste Wetter und sogar das Wetter für die nächsten 14 Tage. Donnerwetter!

(Peter Jamin)


 


 

Wetter
Sonne
Vorhersagen
Wetterbericht
Fernsehwetter
Medien
Kolumne
Peter Jamin
Cappuccino

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wetter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: