Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Wie schräg! Restaurants ohne Ton und Strom!

Ein Theaterintendant schaltet dem Pianisten im Restaurant den Ton ab und ein paar Wirte den Strom in der Küche. Düsseldorf ist mal wieder total schräg, meint unser Kolumnist Peter Jamin.

Manchmal passieren Geschichten, die sind so schön schräg, dass ich in dieser Woche gar nicht weiß, welcher ich mich denn nun für meine Kolumne bedienen soll. Also versuche ich heute einmal zwei Ereignisse unter einen Hut zu bringen.

Die Bild-Zeitung berichtete vor wenigen Tagen, dass der Intendant des Düsseldorfer Schauspielhauses, Manfred Weber, im Restaurant Theatro Piu dafür gesorgt habe, dass dem dort zum Brunch aufspielenden Pianisten der Ton abgedreht wurde. Weber und seine Gäste hätten sich durch die Musik gestört gefühlt. 

Original-Ton Bild: "Er wollte in Ruhe brunchen: Intendant lässt Klavier-Spieler aus Restaurant schmeißen!"

Ehrlich, so richtig geglaubt habe ich die Geschichte nicht, sondern vermutet, dass das ein PR-Gag von Schauspielhaus und Restaurant sein könnte, um mal wieder in die Presse zu kommen. Man muss sich ja heute extrem viel einfallen lassen, um es noch in die großen Schlagzeilen zu schaffen...

"Genuss ohne Strom" ist ein schräges Event-Konzept

Die zweite Geschichte ist nicht minder schräg, spielt auch in der Restaurantszene und auch da wird was abgeschaltet, aber keine Schlagzeile draus gemacht: Für dieses Wochenende kündigen einige Lokale in Düsseldorf die Eventreihe "Genuss ohne Strom" an. 

Wenn alles glatt läuft, erleben die Gäste am Freitag und Samstag ab 18 Uhr in Lokalen wie Frieda in Unterbilk, Spoerl-Fabrik in Pempelfort oder dem Lido im Medienhafen wie schön es sein kann, wenn die Wirte auf Strom verzichten, das Essen mit dem Bunsenbrenner kochen, die Stimmung mit Kerzenlicht auf dem Tisch romantisiert und die Gäste durch Zusammenrücken für diesen coolen Gag erwärmt werden. 

Ich freue mich schon darauf, denn mein Stammlokal, das Schiff-Ahoi in Oberkassel, wo ich diese Kolumne gerade schreibe, macht auch mit. Da lockt der Wirt in einem Flyer: "Das Schiff-Ahoi ohne elektrisches Licht, ohne Musik aus der Anlage, ohne warme Küche? Wie kann das gehen? Lasst euch überraschen."


 


 

Wirt
Manfred Weber
Ton
Genuss
Idee
Pianist
Kolumne
Intendant
Geschichte
Peter Jamin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gäste" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: