Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Krickenbecker Kolloquium

Die Lernmaschine in unserem Kopf

Im Rahmen des ersten Krickenbecker Kolloquiums „Gehirn, Lernen, Motivation", das am 09. Juni 2008 auf Schloss Krickenbeck stattfindet, referiert der vielfach ausgezeichnete Hirnforscher Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer über die anregenden und teils verblüffenden Antworten der aktuellen Hirnforschung auf die Frage nach den Geheimnissen des Lernens.

Wie funktionieren Wahrnehmung und Denken? Gibt es so etwas wie eine „Gebrauchsanweisung“ zur „Lernmaschine in unserem Kopf“? Spielend etwas lernen – ganz ohne Mühe: Geht das? Warum fällt einem das Lernen manchmal so schwer? Wie wirken Gefühle auf Lernprozesse? Wie entsteht Motivation und wie vermeidet man Demotivation? Welche Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen gibt es? Spitzer erklärt, was Lernen ist, macht anschaulich, wie das Gehirn arbeitet und zeigt, welche Art zu lernen dem Königsorgan angemessen beziehungsweise nicht angemessen ist.

Neues einüben

Dabei lautet Spitzers Basisthese: „Das Gehirn kann nicht anders als lernen. Das macht ihm die allergrößte Freude.“ Aber was wird gelernt? Eine seiner Antworten ist: „Es sind vor allem die Regeln hinter all den Aufgaben und Beispielen. Lernen heißt, die Muster der mannigfaltigen Erfahrungen herauszufinden.“ Daraus folgt u.a. Spitzers These: „Jedes Gehirn ist das Protokoll seiner Benutzung.“ Jeder einzelne agiert aus seiner Geschichte. Er kann dennoch seine Zukunft -auf der Basis dessen, wie er bisher geworden ist - bestimmen. Aber: Man muß etwas dafür tun. Dazu gehört auch, Neues einzuüben. Fazit: Wache Gegenwart ist ein Zustand, in dem Lernen und Selbstbestimmung besser gelingen.

1. Krickenbecker Kolloquium für Führungskräfte und Manager

Moderiert wird das 1. Krickenbecker Kolloquium von Gita Tripathi, Geschäftsführerin der WestLB Akademie Schloss Krickenbeck, verantwortlich u.a. für die Gestaltung des gesamten Bildungangebotes der Akademie. „Lernen ist auch in der Wirtschaft das Schlüsselwort,“ betont die Psychologin und fährt fort: „Das 1. Krickenbecker Kolloquium wendet sich an Führungskräfte und Manager und zeigt, wie das Gehirn zum Lernen programmiert ist und was Motivation bedeutet. Führungskräfte erfahren, in welchem Zusammenhang Wahrnehmung, Denken und Gefühle stehen und können somit ihre Mitarbeiter gezielter motivieren.“

Get-together

Bei einem anschließenden Get-together im stilvollen Ambiente von Schloss Krickenbeck können die Gäste in Gesprächen mit Professor Spitzer und allen anderen Teilnehmern den Transfer des Gehörten in ihren Business-Alltag ausloten. Professor Manfred Spitzer ist Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm. Seit 1997 hat er den Lehrstuhl für Psychiatrie der Universität Ulm inne. 2004 gründete er das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Mehrfach war er Gastprofessor u.a. in Harvard. Sein umfangreiches wissenschaftliches Werk wurde vielfach ausgezeichnet.

Die Akademie ist seit 1991 renommierter Anbieter innovativer und hochkarätiger Bildungsangebote sowie exklusives Tagungshotel. Schloss Krickenbeck ist eines der ältesten Wasserschlösser am Niederrhein und liegt - abseits von Lärm und Hektik - in einem Naturschutzgebiet in Nordrhein-Westfalen, vor den Toren Düsseldorfs unweit von Amsterdam und Brüssel.

(Redaktion)


 


 

Krickenbecker Kolloquium
Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer WestLB Akademie Schloss Krickenbeck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Krickenbecker Kolloquium" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: