Weitere Artikel
Digitalisierung

Unterhaltungs- und Medienbranche wächst und wächst

Im vergangenen Jahr konnte sich Deutschlands Unterhaltungs- und Medienbranche besser als die Gesamtwirtschaft entwickeln. Die Erlöse stiegen um 1,8 Prozent und erreichten somit ein Volumen von 64,5 Milliarden Euro.

Bis 2017 wird eine Steigerungsrate von 2,3 Prozent und somit für 2017 ein Marktvolumen von 72,4 Milliarden Euro erwartet. Vor allem die Ausgaben für das Internet und die Onlinewerbung fördern das Umsatzwachstum. Schon in diesem Jahr fielen ein Viertel der Umsätze im vergangenen Jahr auf Werbeausgaben und knapp ein Viertel aus mobilen und stationären Internetzugängen.

Digitalisierung auf dem Vormarsch

Die Digitalisierung bleibt weiterhin zentraler Entwicklungstreiber der Branche. Die damit einhergehende Konvergenz der Medienformate sowie die Veränderung der Mediennutzung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Geschäftsmodelle der auf dem Markt aktiven Unternehmen. Denn der Anteil der Erlöse aus digitalen Medien am Gesamtmarkt wird sich in den nächsten vier Jahren auch knapp 42 Prozent steigern.

(Redaktion)


 


 

Unterhaltungs.und Medienbranche
Gesamtwirtschaft
Umsatzsteigerung
Digitalisierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unterhaltungs.und Medienbranche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: