Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
City Report Wohnen

Düsseldorfer Immobilien sind hochbegehrt

Der aktuelle „City Report Wohnen“ der CORPUS SIREO Makler GmbH für die Städte Köln, Bonn, Düsseldorf und Frankfurt/Main ist erschienen. Die empirica-Auswertung tausender Immobilieninserate ergibt einen fundierten Überblick der im Markt aufgerufenen Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser.

Die Tendenzen auf einen Blick:

  • Der Kauf von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern wird in den untersuchten Städten tendenziell teurer, das Angebot verknappt sich zusehends
  • Neben Selbstnutzern und privaten Kapitalanlegern drängen institutionelle Investoren in den Markt und erwerben Wohnimmobilienbestände in den prosperierenden Metropolen
  • Neue Rahmenbedingungen (geplante Grunderwerbsteuererhöhung in NRW, steigende Kreditzinsen) könnten den angeheizten Markt vermutlich ab Jahresende 2011 etwas abkühlen lassen

Die Immobilienstandorte Köln, Bonn, Düsseldorf und Frankfurt sind geprägt von Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum sowie daraus resultierender steigender Nachfrage nach Wohnimmobilien. Demgegenüber steht ein in allen vier Städten zu beobachtender Rückgang an Immobilienangeboten. Das Ergebnis sind steigende Immobilienpreise, die auch im laufenden Jahr weiter anziehen werden.

In Düsseldorf bleiben die linksrheinischen Stadtteile Nieder- und Oberkassel die Preis-Spitzenreiter bei Eigentumswohnungen. Die Rheinufer-Stadtteile Hamm, Volmerswerth und Himmelgeist liegen ebenso im Vorderfeld wie die nördlichen Stadtteile Kaiserswerth, Wittlaer, Angermund, Kalkum und selbst das airportnahe Lohausen.

Abkühlung des Marktes erst ab 2012

Erst mit der geplanten Erhöhung der Grunderwerbsteuer in Nordrhein-Westfalen und den erwartbar steigenden Kreditzinsen wird die Nachfrage nach Einschätzung von Corpus Sireo etwas nachlassen und der Markt abkühlen.Geschäftsführer Franz Krewel: „Das Jahr 2011 markiert in den untersuchten Städten den vorläufigen Höhepunkt einer Entwicklung, die wir bereits seit drei Jahren beobachten.“

Institutionelle Investoren im Wohnsegment aktiv

Neben den privaten Erwerbern, die eine Wohnimmobilie zur Eigennutzung oder Kapitalanlage kaufen, sind institutionelle Investoren einer der Hauptakteure auf dem Wohnimmobilienmarkt in den Metropolen. Die Institutionellen erkennen im deutschen Markt zunehmend ein Investmentziel, das stabile Renditen abwirft. Neben Fonds sind Versicherungen, Pensionskassen, Stiftungen und Family Offices aktuell auf der Suche nach Neubau- und Bestandswohnimmobilien in deutschen Metropolen. Aber auch klassische Immobilieninvestoren sind wieder am Markt aktiv.

Franz Krewel: „Die prosperierenden Metropolen an Rhein und Main stehen im Fokus der Investoren. Wir haben unter anderem in Düsseldorf einen vollständigen Bauabschnitt einer großen Quartiersentwicklung an einen institutionellen Anleger verkauft und in Frankfurt mehr als 150 Bestandswohneinheiten eines Versorgungswerks an einen Immobilieninvestor vermittelt.“

Methodik der Auswertung

Gemeinsam mit dem Bonner Forschungsinstitut empirica wertet
CORPUS SIREO, Partner der Sparkassen KölnBonn, Düsseldorf und Frankfurt, deutschlandweit rund 212 Millionen Immobilieninserate aus 113 Quellen aus. Die hieraus gewonnenen Daten werden regional aufbereitet und bieten ein Bild der am Markt geforderten Immobilienpreise.

Der „City Report Wohnen“ ist unter www.corpussireo-makler.com kostenlos als Download erhältlich.

(Redaktion)


 


 

Markt
Investoren
Frankfurt
Städte Köln
Eigentumswohnungen
City Report Wohnen
Angebotan Einfamilienhäusern
Kreditzinsen
CORPUS SIREO
Main
CORPUS SIREO Makler GmbH

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Markt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: