Weitere Artikel
Wegen Kündigung

Landesarbeitsgericht beschäftigt sich mit Finanzaffäre Pooth

Das Landesarbeitsgericht in Düsseldorf beschäftigt sich am kommenden Donnerstag mit den Auswirkungen der Finanzaffäre um den Düsseldorfer Unternehmer Franjo Pooth. Wie ein Gerichtssprecher am Montag mitteilte, will die Stadtsparkasse Düsseldorf in einer Berufungsverhandlung die Kündigung eines ihrer Generalbevollmächtigten durchsetzen.

Nachdem es bei der Geschäftsbeziehung mit Pooth zu Unregelmäßigkeiten gekommen war, führte die Sparkasse eine interne Revision durch. Dabei fiel eine Kreditvergabe durch den Generalbevollmächtigten über ein Gesamtvolumen von etwa 20 Millionen Euro auf. Dieser durfte eigenverantwortlich Kreditvergaben nur bis zu 7,5 Millionen Euro vornehmen, bei höheren Beträgen bis zum 25 Millionen Euro war ein Beschluss von zwei Vorstandsmitgliedern erforderlich.

Befugnisse überschritten?

Deswegen war dem Generalbevollmächtigen fristlos gekündigt worden, wogegen er vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf klagte. Dort ergab die Beweisaufnahme, dass der Kläger offenbar nicht bewusst eine Kreditzusage unterzeichnete. Vielmehr handelte es sich anscheinend um ein komplexes Finanzierungspaket, innerhalb dessen ein Kredit eine mögliche Alternativfinanzierung darstellte. Das Arbeitsgericht Düsseldorf kam deshalb im September zu dem Ergebnis, dass für die ausgesprochene Kündigung kein wichtiger Grund vorliege und sie deshalb rechtsunwirksam sei. Gegen diese Entscheidung hat die Sparkassen Berufung eingelegt. 

Hintergrund der Affäre ist die Insolvenz der von Franjo Pooth geleiteten Maxfield GmbH im Jahr 2008. Pooth war wegen fahrlässiger Insolvenzverschleppung, Untreue, Bestechung im geschäftlichen Verkehr sowie Vorteilsgewährung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden. Unter anderem war bekannt geworden, dass der Ehemann von Werbestar Verona Pooth einem Vorstand der Sparkasse einen Fernseher geliefert hatte. Insgesamt hatte das Kreditinstitut der Maxfield GmbH neun Millionen Euro geliehen.

(ddp)


 


 

Generalbevollmächtigten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: