Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
Schuhmesse in Düsseldorf

Aufschwung ist bei den Füßen angekommen

Die konjunkturelle Erholung ist jetzt auch in der Schuhwirtschaft angekommen. Schuhindustrie und -einzelhandel konnten ihren Umsatz im ersten Halbjahr jeweils deutlich verbessern.

Die Verbraucher müssen sich unterdessen in der zweiten Jahreshälfte auf leicht steigende Schuhpreise einstellen, wie die Branchenverbände am Montag in Düsseldorf ankündigten. Grund seien die höheren Rohstoffpreise. Im ersten Halbjahr hatten sich die Schuhpreise mit einem leichten Plus von einem Prozent nahezu stabil gezeigt.

«Die Talsohle ist überwunden», resümierte der Bundesgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Schuhindustrie (HDS), Manfred Junkert. Demnach setzten die Schuhproduzenten gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 1,02 Milliarden Euro 3,6 Prozent mehr um. Das Exportgeschäft zog um 13,4 Prozent an und kommt damit auf einen Umsatzanteil von 29,1 Prozent. Die Kapazitätsauslastung liegt inzwischen wieder bei knapp 90 Prozent.

Gleichwohl bleibt die deutsche Schuhindustrie eine vergleichbar kleine Branche, die im ersten Halbjahr 10 533 Beschäftigten und 45 Betrieben mit mehr als 50 Mitarbeitern zählte.

Zufrieden zeigt sich auch der Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandels (BDSE). Mit einem Umsatzplus von vier Prozent konnten sich die Schuhfachgeschäfte im ersten Halbjahr klar vom Gesamtdurchschnitt des Einzelhandels, der ein halbes Prozent Zuwachs auswies, absetzen. Auch für das Gesamtjahr hoffen die Schuhgeschäfte, dieses Wachstumstempo beibehalten zu können, so der BDSE.

800 Aussteller aus 34 Ländern

Entsprechend zuversichtlich blickt die Branche der in Düsseldorf bevorstehenden internationalen Schuhmesse GDS entgegen. Knapp 800 Aussteller aus 34 Ländern zeigen vom 10. bis 12. September rund 1800 Kollektionen für die kommende Frühjahr- und Sommersaison. Auch bei der Messe macht sich die bessere Stimmung in der Schuhbranche mit einem Ausstellerzuwachs von zwei Prozent bemerkbar. Der Verlauf des ersten Halbjahres lasse erwarten, dass sich der Schuhhandel in Orderlaune zeige, sagte GDS-Chefin Kirstin Deutelmoser.

Einer der bestimmenden Trends auf der GDS wird den Angaben zufolge das Thema Schuhe und Wellness sein. Klassisches Design werde von den Herstellern immer häufiger mit einer Vielzahl funktioneller Eigenschaften wie etwa Tieffußbetten oder Tritt-Absorbern ergänzt.

(ddp)


 


 

Halbjahr
Schuhmesse
Schuhfachgeschäfte
Umsatz
Schuhhandel
Branche
GDS

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Halbjahr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: