Weitere Artikel
Düsseldorfer des Jahres

Doldinger & Lindenberg: Die alten Herren rockten die Kaltstahlhallen

Zum achten Mal hat center.tv die Düsseldorfer des Jahres ausgezeichnet. Ein paar alte Herren machten die Gala in den Kaltstahlhallen (Areal Böhler) zum heißen Event-Knüller.

150 Jahre und kein bisschen leise! Als Klaus Doldinger (80) und Udo Lindenberg (70), beide frisch gekürt zu Düsseldorfern des Jahres, die Bühne in die Hand nahmen,wurde es rockig im Saal. Das herrlich unterkühlte Saxophon des Weltmusiker streichelte die rauhe Stimme Lindenbergs bei seiner Immer-wieder-neu-Interpretation von "Ich mach mein Ding". Der Saal, an die 500 geladene Gäste, tobte.

Ach ja, Doldinger (München) und Lindenberg (Hamburg): Weiso Düsseldorfer des Jahres. Das ist rasch erklärt: In dfer Landeshauptstadt begann beider Karriere. Der Jazzer, den es nach dem Krieg an den Rhein verschlug, lernte hier sein Kunst-Handwerk, gründete die legendären "Feetwarmers". Und der zehn Jahre jüngere Lindenberg kam als 13-Jähriger per Anhalter nach Düsseldorf, um hier erst mal als Liftboy im damals schon berühmten Breidenbacher Hof seine ersten Groschen zu verdienen. Und danach Musik zu machen, als Sclhlagzeuger, die Drumsticks immer dabei. Seit Lindenberg dann bei Passport an den Drums saß (bevor er zu seiner Solokarriere abhob) kreuzten sich die Wege der beiden immer wieder. Jetzt also wieder als Düsseldorfer des Jahres, gemeinsam auf der Bühne.

Bei aller Reverenz an den jugendlichen Altherren-Auftritt seien die weitere Düsseldorfer des Jahres nicht unterschlagen:

  • Andreas Gursky, Düsseldorfer Fotokünstler mit Weltruhm, wurde in der Kategorie "Kultur" ausgezeichnet. Die Laudatio für den 61-Jährigen sprach übrigesn ein weiterer alter Herr: Fußball-Ikone Günter Netzer (72), von dem viele bisher nicht wussten, dass er mit Gursky eine langjährige enge Freundschaft pflegt.
  • Düsseldorfs Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen und den Parlympics 2016 in Rio waren in der Kategorie "Sport" ganz oben auf dem Treppchen.
  • Jutta Zülow, Vorstanbd des Familienunternehmens Zülow AG, nahm die Ehrung in der Kategorie "Wirtschaft" entgegen.
  • In der Kategorie "Ehrenamt" wurde die Bürgerstiftung (Vorstandsvorsitzende Suzanne Oetker-von Franquet) als Düsseldorfer des Jahres ausgezeichnet.
  • Der Verein "Digitale Stadt Düsseldorf" wurde in derKategorie "Innovation und Nachhaltigkeit" gekürt.

Die Gala wurde von center.tv aufgezeichnet, ausgestrahlt wird die Sendung erstmals am Samstag, 10.12.2016 um 20.15 Uhr. Wiederholungen u.a.: Sonntag, 11.12. um 13.00 Uhr, Heiligabend, 24.12. um 19.15 Uhr, Silvester, 31.12. um 20.15 Uhr.

Könnte ein schöner Fernsehabend mit tollen alten Herren sein...

(Redaktion)


 


 

Düsseldorfer des Jahres
Lindenberg
Andreas Gursky
Klaus Doldinger
Günter Netzer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorfer des Jahres" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: