Weitere Artikel
Jazz-Rally 2010

Internationale Top-acts und viele Künstler aus der Region

Seit der ersten Düsseldorfer Jazz Rally im Jahr 1993 sind über 1.000 Bands oder Solo-Künstler beim mittlerweile größten deutschen Jazz-Festival aufgetreten. Dabei setzt die Rally neben internationalen und nationalen Acts auch auf Künstler aus der Region.

Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist es, Musikern aus dem Großraum Düsseldorf Bühne und Gehör zu verschaffen. Der künstlerische Leiter Ali Haurand: „Auch bei einem international bekannten Festival wie der Jazz Rally ist es wichtig, die heimische Szene zu unterstützen. Gerade in den letzten Jahren haben sich in dieser Region viele junge und gute Musiker entwickelt. Wir nehmen diesen Trend gerne auf und berücksichtigen ihn in der Programmgestaltung.“

Ein besonders hochwertiges Beispiel hierfür ist in diesem Jahr das Konzert von Mathias Haus & Philipp van Endert. Das Duo präsentiert mit Vibraphon und Gitarre einen musikalischen Dialog der besonderen Art. Ihr lyrischer Modern Jazz bedeutet improvisierte Musik mit Freude an Virtuosität und Spielwitz. Das erste Konzert des Duos überhaupt fand 1996 im Rahmen der Jazz Rally statt.

Weitere Beispiele von Künstlern und Musikern aus dem Großraum Düsseldorf, die bei der Jazz Rally aufgetreten sind: Rainer Witzel, Sebastian Gahler, die Big Band der Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf, Tierra Negra, André Krengel Acoustic Trio, Joscho Stephan Trio, Jazz Konfekt, Powerkraut, das Weiss-Engstfeld-Duo, Martin Sasse, Cartwheelers, Xaver-Fischer-Trio (Köln/Düsseldorf) sowie Felix Heydemann, Süd Beat Big Band, Club des Belugas und Julian & Roman Wasserfuhr (alle Köln).

Boris Neisser, Geschäftsführer des Veranstalters Destination Düsseldorf: „Die Jazz Rally steht nicht nur für Stars, sondern auch für ein starkes lokales Element.“

Candy Dulfer, Jan Akkerman, Freddy Cole

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Programms zählen u.a. die Auftritte von Candy Dulfer & Band, Jan Akkerman & Band, The Freddy Cole Quartet, Jazz Rally Soul Session, Corduroy, The Scott Hamilton Quartet, The Jazzinvaders und Omar. Top-Act ist in diesem Jahr Deutschlands bekanntester Reggae-Musiker, Gentleman, der beim Vodafone-Sonderkonzert im airberlin Hangar 8 am Flughafen auftritt.

Die 18. Jazz-Rally in Stichworten:

  • Deutschlands größtes Jazz Festival vom 21. bis 23. Mai (Pfingsten)
  • Preview-Konzerte am 20. Mai
  • Wieder 300.000 Besucher erwartet
  • Vier Tage, 85 Konzerte auf 36 Bühnen, 400 Musiker
  • Vodafone-Sonderkonzert von Gentleman
  • Rally-Button für 25,00 (Vorverkauf, Eintritt für gesamtesWochenende, Ausnahme Sonderkonzert).

Alle Infos unter http://www.duesseldorfer-jazzrally.de.

(Redaktion)


 


 

Künstler
Festival
Musik
Konzeptes
Jazz Rally
Düsseldorf
Endert
Düsseldorfer Jazz Rally
Großraum Düsseldorf
EndertMathias Haus
Region
Bands

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Künstler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: