Weitere Artikel
  • 07.07.2011, 05:35 Uhr
  • |
  • Neuss / Hilden / Jüchen
  • |
  • 0 Kommentare
Elektromobilität

3M rüstet Firmenflottille für die Umwelt um

Speichereigenschaften der Akkus optimiert

Bei der Präsentation der neuen E-Flotte zeigte sich, mit welchen Innovationen das Multi-Technologieunternehmen selbst zur Entwicklung der Elektromobilität beiträgt. So enthalten die Solarpanels, die an den Carports Sonnenstrom erzeugen, die 3M Scotchshield 17 Rückseitenfolie. Auch an der Entwicklung der Batterien der Elektroautos war 3M beteiligt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit chemischen und elektronischen Komponenten, die die Speicherung von Energie in Akkus und Batterien verbessern.

Jungfernfahrt zum Neusser Rathaus

Mit einer gemeinsamen Jungfernfahrt mit einem der Elektroautos von der 3M Hauptverwaltung zum Neusser Rathaus beschlossen Generaldirektor Günter Gressler und der Bürgermeister der Stadt Neuss, Herbert Napp, die kleine Feierstunde zum offiziellen Start der E-Flotte. Sie genossen das neue, emissions- und lärmfreie Fahrgefühl, mit dem künftig auch die 3M Mitarbeiter auf ihren Dienstfahrten zwischen den Standorten unterwegs sein werden.Text

(Quelle: PresseBox)


 


 

Elektromobilität
E-Flotte
Generaldirektor Günter Gressler
Klimaschutz
Neuss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: