Weitere Artikel
eMobility in Düsseldorf

Video: „eddy“ erobert die Landeshauptstadt

Die frühsommerlichen Temperaturen am Rhein haben die Zweiradsaison in in der Landeshauptstadt eingeläutet. Und mit dem guten Wetter sieht man immer häufiger die Elektro-Stadtroller namens „eddy“ unter den Verkehrsteilnehmern, die von mittlerweile mehr als 7.000 registrierten Nutzern gefahren werden.

Über 300.000 wurden mit den 100 „eddies“ seit ihrer Einführung im August letzten Jahres bereits zurückgelegt. Für die Fans der leisen und auffällig grünen Elektroroller, die mit umweltfreundlich erzeugtem Strom der Stadtwerke Düsseldorf betrieben werden, gibt es jetzt gute Nachrichten: Das Verbreitungsgebiet wird erweitert und die Fahrzeugflotte deutlich aufgestockt. Bisher waren 100 der Elektroroller im Einsatz, nun sind es 300. Für die Zukunft planen die Stadtwerke, die die Roller zur Verfügung stellen, eine weitere Aufstockung: Im Sommer sollen noch einmal 200 „eddies“ dazukommen, dann umfasst die Flotte stattliche 500 Stadtroller. Auch das Gebiet wird deutlich erweitert. Bisher konnte man „eddy“ nur in der Innenstadt nutzen, nun wird der Bereich um rund 40 Prozent erweitert. Jetzt kann man die Roller auch bis beziehungsweise von Bilk, Lörick, Heerdt, Stockum, Flingern-Nord, Grafenberg, Eller und Lierenfeld aus nutzen. Grünanlagen und Parks dürfen zukünftig nicht mehr genutzt werden, denn es ist wohl häufiger vorgekommen, dass die „eddies“ einfach auf Wiesen abgelegt wurden.

Auch das Preissystem wurde leicht verändert, die bisher kaum genutzte Kilometerpauschale wurde abgeschafft. Der Minutenpreis bleibt aber bei 19 Cent.

(Redaktion / Video: Mhoch4)


 


 

eddy
Elektroroller
Stadtroller
Stadtwerke Düsseldorf
Dr. Udo Brockmeier
Thomas Geisel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "eddy" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: