Weitere Artikel
Erste Kurzarbeit-Abrechnung

Agentur für Arbeit bietet Service-Hotline für Arbeitgeber an

Viele Unternehmen haben im April zum ersten Mal Kurzarbeit angezeigt, darunter auch viele aus Branchen, die wenig Erfahrung mit Kurzarbeit haben, beispielsweise aus der Gastronomie. Jetzt steht für diese Unternehmen die erste Abrechnung der im April in Vorleistung erbrachten Lohnersatzleistung an. Damit das schnell und reibungslos gelingt, bieten die Service-Hotlines für Arbeitgeber der Agenturen für Arbeit telefonisch Unterstützung an.

„Die Arbeitgeber-Hotline der Agenturen für Arbeit beantwortet alle Fragen zum Kurzarbeitergeld und leiten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber durch die Antragsformulare“, so Torsten Withake, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. Kurzarbeit hätten „in der Vergangenheit vor allem Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe in Anspruch genommen. Viele Branchen – zum Beispiel der Handel, das Gastgewerbe oder auch Dienstleistungsbetriebe wie Frisöre – haben dagegen kaum Erfahrung mit Kurzarbeitergeld. Um hier besser unterstützen zu können, haben wir unsere Service-Hotlines für Arbeitgeber deutlich verstärkt.“

Zwei Schritte bis zur Abrechnung von Kurzarbeitergeld

Zunächst zeigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei den Arbeitsagenturen an, dass im Unternehmen verkürzt gearbeitet werden soll und wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter potentiell betroffen sind. Wenn die Anzeige auf Kurzarbeitergeld von der Agentur anerkannt wurde, gehen die Unternehmen in Vorleistung und zahlen für den laufenden Monat das Kurzarbeitergeld an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus. Im darauffolgenden Monat – spätestens aber nach drei Monaten – können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber dann mit den Agenturen für Arbeit das Kurzarbeitergeld abrechnen. Dazu stellen Unternehmen den Antrag auf Kurzarbeitergeld. So können Unternehmen beispielsweise das Kurzarbeitergeld im April nun im Mai mit den Agenturen für Arbeit abrechnen.

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Kapazitäten zur Bearbeitung von Anzeigen und Anträgen zur Kurzarbeit um das 14-fache ausgebaut. Derzeit dauert die Bearbeitung von Anzeigen und Anträgen in der Regel nur wenige Tage. Für viele Unternehmen ist in der aktuellen Situation eine schnelle Bearbeitung von existenzieller Bedeutung. Sie müssen in Vorleistung bei der Auszahlung von Kurzarbeitergeld gehen, was zu Engpässen bei der Liquidität führen kann. Die Agenturen für Arbeit setzen deshalb alles daran, die Bearbeitungszeit unter einer Woche zu halten – vorausgesetzt, die Unterlagen sind vollständig. Das gesetzliche Service-Versprechen lautet, dass die Abrechnung in der Regel nach 15 Tagen bearbeitet ist.

Im Prinzip sei das Verfahren sehr einfach, sagt Withake. Doch in der Praxis zeige sich: „Jeder einzelne Antrag wirft ganz eigene Fragen auf. Wir wissen gut um die existentiellen und finanziellen Herausforderungen, vor der derzeit vor allem auch viele kleinere Betriebe stehen. Deshalb raten wir allen Unternehmen: Greifen Sie früh zum Hörer und lassen Sie sich unterstützen! So können wir gemeinsam alles tun, dass alle wichtigen Fragen beantwortet sind und das Geld schnell und reibungslos abgerechnet wird.“

Arbeitgeber erreichen die Agenturen für Arbeit in Nordrhein-Westfalen montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr telefonisch unter 0800 45555 20. Weitere Informationen zum Thema Kurzarbeit sind hier zu finden.

Die Kurzarbeit-App der Bundesagentur für Arbeit gibt es kostenfrei im Google-Play-Store oder im App Store. Sie unterstützt Unternehmen dabei, Unterlagen zum Kurzarbeitergeld ohne vorherige Anmeldung an die zuständige Agentur für Arbeit zu versenden.

(Redaktion)


 


 

erste Kurzarbeit-Abrechnung
Agentur für Arbeit
Service-Hotline für Arbeitgeber
Torsten Withake
Abrechnung von Kurzarbeitergeld
Kurzarbeit-App

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "erste Kurzarbeit-Abrechnung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: