Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet

Erster Platz für Webdesign der BJS Werbeagentur

Wenn BJS Kampagnen fährt, ergänzen sich alle Kommunikationsmaßnahmen zu einem nahtlosen Ganzen. Gleichwohl kann jeder von der Essener Werbeagentur entwickelte Baustein für sich allein stehen – und auch Preise gewinnen: Bei dem von den Verbänden der Wohnungswirtschaft ausgelobten VdWeb-Bewerb 2008 holte der Internetauftritt www.dogewo21.de der Dortmunder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft jetzt den ersten Platz.

Bereits zum zweiten Mal hatten der Verband der Wohnungswirtschaft (VdW) Rheinland Westfalen und der VdW südwest Ende August gemeinsam die besten Webauftritte ihrer über 700 Mitgliedsunternehmen ermittelt. Mit dem Wettbewerb sollten die Anstrengungen für mehr Kunden- und Dienstleistungsorientierung gewürdigt werden, heißt es von den Ausrichtern. Die Jury aus Interessenvertretern des Wohnungsmarkts sowie Agenturfachleuten und Journalisten erklärte die Online-Präsentation von DOGEWO21 zum Sieger in der Kategorie „Größere Unternehmen“. Die Website indes stellt nur einen Baustein im von BJS geschnürten Kommunikationspaket für die Dortmunder Wohnungsgesellschaft.

Werbemaßnahmen von ‚bleibender’ Wirkung

Der Startschuss für die DOGEWO21-Kampagne fiel am 28. März im Dortmunder Einzugsgebiet mit aufmerksamkeitsstarken knallroten Pla-katen auf Großflächen und an Bushaltestellen, von denen in auffälligen weißen Lettern die Frage „Wo bleibst Du?“ prangte. Begleitend kamen daran angelehnte Werbekarten in der Gastronomie zum Einsatz sowie 20 Anzeigen in der Regionalpresse. Außerdem wurden 46 Radiospots geschaltet. Für eine persönliche Ansprache sorgten Promotion-Teams, die 10.000 Brausetütchen und andere Werbemittel in der Westfalenmetropole verteilten. Ziel der ersten Kommunikationswelle war es, das Interesse auf die Gewinnspiel-Microsite www.wo-bleibst-du.de zu lenken und damit die Etablierung des neuen DOGEWO21-Slogans „Hier bleib ich!“ vorzubereiten. Die eigentliche Werbebotschaft wurde dann ab dem 8. April über die bekannten Kanäle eingeführt, diesmal aber mit Bildmotiven aus dem Wohnungsalltag. „Die Protagonisten der Kampagne kamen sympathisch rüber und schufen einen hohen Wiedererkennungswert. Hieran kann man in Zukunft leicht anknüpfen“, erläutert BJS-Geschäftsführer Peter Schlamann.

Kommunikationskampagne mit vielen Facetten

Zur Kampagne gehörten ebenso die Außengestaltung eines Servicebüros von DOGEWO21 und das Standkonzept für die Präsentationen des Unternehmens. Darüber hinaus wurden weitere Werbeflächen für den Follow-up entworfen, etwa auf Straßenbahnen oder in der Westfalen-halle. Hinzu kamen Flyer, Bierdeckel, Postkarten, Einkaufswagenwer-bung, Fahnen, Gerüst¬banner etc. – und zu guter Letzt der prämierte Internetauftritt. „Wer Kommunikationsaufgaben löst, muss detailversessen sein, um ein Ge¬samtbild zu er¬halten“, resümiert Schlamann. „Ob Logo-Kreation, Anzeige oder Internetauftritt – auf eines legen wir immer besonderen Wert: Wir beraten und entwickeln im Kontext der gesamten Unternehmenskommunikation. Jeder noch so kleine Baustein fügt sich nahtlos ins Gesamtbild ein und potenziert die Wirkung.“

Weitere Informationen unter www.bjs-werbeagentur.de

(Redaktion)


 


 

BJS Werbeagentur
Michael Jochim
Peter Schlamann
DOGEWO21

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BJS Werbeagentur" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: